Ratings und Solvabilität

Insurance Financial Strength Rating

Bewertung der Fähigkeit eines Versicherungsunternehmens, seinen laufenden Verpflichtungen gegenüber den Versicherungsnehmern nachkommen zu können. Munich Re gehört seit vielen Jahren zum Kreis von Rückversicherern mit hervorragenden Ratings.

Ratings von Munich Re

Ratingagentur Bewertung Ausblick Letzte Rating Änderung Reports
A.M. Best¹ A+ (Superior) stabil 07.12.2017 Download (englisch) (PDF, 85 KB)
Fitch AA (Very strong) stabil 21.07.2015 Download (englisch) (PDF, 725 KB)
Fitch Affirms Munich Re's IFS Rating at 'AA'; Outlook Stable (englisch) (PDF, 82 KB)
Moody's Aa3 (Excellent) stabil 17.03.2005 Download (englisch) (PDF, 1,3 MB)
S&P Global Ratings AA- (Very strong) stabil 22.12.2006 Download (englisch) (PDF, 106 KB)

Insurance Financial Strength Ratings der Tochterunternehmen von Munich Re

Tochterunternehmen Rückversicherungsgruppe

A.M. Best Fitch Moody's S&P
American Alternative Insurance Corporation A+ AA-
American Modern Insurance Group A+
Bridgeway Insurance Company A+
Digital Partners A+
Great Lakes Insurance SE A+ AA-
Munich American Reassurance Company A+ AA-
Munich Reinsurance America A+ AA Aa3 AA-
Munich Re America Corporation (counterparty credit rating)   a A-
Munich Reinsurance Company of Africa Ltd.² AA-
Munich Reinsurance Company of Australasia Ltd. AA-
Munich Reinsurance Company of Canada A+ AA-
Munich Re of Bermuda, Ltd. A+ AA-
Munich Re of Malta p.l.c. AA-
Munich Re Trading LLC A+
New Reinsurance Company Ltd. A+ AA-
The Hartford Steam Boiler Group A++ AA
The Princeton Excess and Surplus Lines Insurance Company A+ AA-
Temple Insurance Company A+ A+

Tochterunternehmen Erstversicherungsgruppe

A.M. Best Fitch Moody's S&P
D.A.S. Legal Expenses Insurance Company Limited (Great Britain) A+
D.A.S. Rechtsschutz AG (Austria) A
DKV Deutsche Krankenversicherung AG AA AA-
ERGO Insurance Pte. Ltd.  (Singapore) B++
ERGO Versicherung AG AA-
ERGO Group AG (counterparty credit rating) AA- A
ERGO Reiseversicherung AG AA
Europaeiske Rejseforsikring A/S (Denmark) A+
ERGO Vorsorge Lebensversicherung AG AA
¹ Die auf dieser Website wiedergegebenen Ratingberichte von Best erscheinen unter Lizenz von A.M. Best Company und stellen weder ausdrücklich noch stillschweigend eine Billigung der Produkte oder Dienstleistungen von (Rated Entity) dar. Best's Rating Reports unterliegen dem Urheberrecht von A.M. Best Company und dürfen ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung von A.M. Best Company weder reproduziert noch verteilt werden. Besucher dieser Website sind berechtigt, eine einzige Kopie des hier angezeigten Ratingberichts für den eigenen Gebrauch auszudrucken. Jedes andere Drucken, Kopieren oder Verteilen ist strengstens untersagt. Die Bewertungen von Best werden ständig überprüft und können sich ändern oder bestätigt werden. Um die aktuelle Bewertung zu bestätigen, besuchen Sie www.ambest.com.1Munich Reinsurance Company of Africa Ltd. („MRoA“) profitiert von einer Garantie ihrer Muttergesellschaft Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München („Garantiegeberin“). 2 Die Garantie erstreckt sich auf alle Zahlungsverpflichtungen aus von MRoA gezeichneten Rückversicherungsverträgen. Die Garantie ist an keine Bedingungen geknüpft, fortlaufend und für die Garantiegeberin bindend. Die Vertragspartner von MRoA aus Rückversicherungsverträgen sind ausdrücklich Drittbegünstigte der Garantie. Die Verpflichtungen der Garantiegeberin aus der Garantie stehen im Rang allen anderen unbesicherten Verbindlichkeiten der Garantiegeberin gleich.

Solvency II

Die Solvency-II-Bedeckungsquote ergibt sich als Quotient der anrechnungsfähigen Eigenmittel und der Solvenzkapitalanforderung:

Solvency-II-Bedeckungsquote1

31.12.2020 Vorjahr Veränderung
Anrechnungsfähige Eigenmittel² Mio. € 39.919 41.544 -1.625
Solvenzkapitalanforderung Mio. € 19.180 17.531 1.649
Solvency-II-Bedeckungsquote % 208,1 237,0

 

In den anrechnungsfähigen Eigenmitteln zum Bilanzstichtag wurde die vom Vorstand beschlossene und der Hauptversammlung vorgeschlagene Dividende für das Geschäftsjahr 2020 in Höhe von 1,4 Milliarden € als Abzugsposten berücksichtigt.

1Anrechenbare Eigenmittel ohne Anwendung von Übergangsmaßnahmen bei versicherungstechnischen Rückstellungen; mit Anwendung von Übergangsmaßnahmen bei versicherungstechnischen Rückstellungen betragen die Eigenmittel 46,1 (48,1) Milliarden €; S-II Bedeckungsquote: 240 (274) %. 2Negative Economic Earnings verminderten die anrechnungsfähigen Eigenmittel zum Bilanzstichtag um insgesamt 2,2 Milliarden €. Während die vom Vorstand beschlossene und der Hauptversammlung vorgeschlagene Dividende für das Geschäftsjahr 2020 die anrechnungsfähigen Eigenmittel ebenfalls reduzierten, wirkten die Begebung einer Nachranganleihe und die Aussetzung des bereits zum 31. Dezember 2019 eigenmittelreduzierend berücksichtigten Aktienrückkaufs positiv. Insgesamt stiegen die anrechnungsfähigen Eigenmittel im Geschäftsjahr 2020 aufgrund von diesen Kapitalmaßnahmen um 0,9 Milliarden €. Des Weiteren sind sonstige Sachverhalte in Höhe von −0,3 Milliarden € berücksichtigt.

CDS Spread

Ein Credit Default Swap (CDS) ist ein Instrument zur Absicherung von Kreditrisiken. Mit dem Kauf eines CDS sichert sich ein Marktteilnehmer gegen bestimmte Risiken aus einer Kreditbeziehung gegen Bezahlung einer Prämie, dem CDS-Level, ab. Dabei gilt: Je höher das Level, desto höher schätzt der Markt das Ausfallrisiko des Emittenten ein.

Entwicklung des fünfjährigen Munich Re-CDS im Vergleich zu den CDS-Indizes iTraxx Europe und iTraxx Senior Financials mit jeweils gleicher Laufzeit. Der iTraxx Europe beinhaltet 125 der größten europäischen Unternehmen. Der iTraxx Senior Financials setzt sich aus 25 europäischen Finanzinstituten zusammen.
Quelle: Bloomberg, Datastream
Stand: 31.03.2021

Weitere Informationen

Auf den Webseiten der Rating-agenturen finden Sie ausführliche Informationen zu den Ratings einzelner Gesellschaften der Münchener-Rück-Gruppe sowie zu den allgemeinen Ratingabstufungen: