Digitalisierung

Die digitale Revolution verändert die gesamte Branche

Die Digitalisierung übernimmt alle Aspekte des öffentlichen und privaten Lebens. Computerisierung und Vernetzung wird in den Bereichen Produktion, Verkehr, Wissenschaft, Verwaltung und Haushalt weiter ausgebaut. Daraus ergeben sich große Chancen: Prozesse werden unendlich reproduzierbar, genauer, sicherer und insgesamt kostengünstiger. Darüber hinaus werden dadurch neue Innovationen möglich. 

Das Internet der Dinge und Cyber-Risiken

Das Internet der Dinge (IoT) ermöglicht es immer mehr Anwendungen und Geräten, sich online zu verbinden. Wir kommunizieren seit langem nicht nur miteinander, sondern auch mit Maschinen. Und auch diese kommunizieren zunehmend miteinander und mit uns. Dieses Phänomen zeigt sich bei der Entwicklung intelligenter Verkehrssysteme und vernetzter Fahrzeuge. Doch die Digitalisierung birgt auch neue Risiken und Herausforderungen neben ihren vielen Vorteilen. Smart Devices, PCs und vernetzte Haushaltsgeräte werden zunehmend zum Ziel von Hackern. Vernetzte Produktionsanlagen, Fahrzeuge, Verkehrsinfrastruktur und alle anderen mit dem Internet verbundenen Geräte bieten auch Kriminellen neue Möglichkeiten. Und unsere digitalisierte Infrastruktur ist nicht nur zunehmend anfällig für Hacks und Manipulationen, sondern aufgrund ihrer höheren Komplexität steigt auch die Wahrscheinlichkeit von Ausfällen und Unterbrechungen.
Unser Anspruch bei Munich Re ist es, Vorreiter für digitale Lösungen in der Versicherungswirtschaft zu sein. Deshalb haben wir massiv in Data Analytics und künstliche Intelligenz investiert, um unsere Kunden mit neuen Initiativen und Produkten unterstützen zu können. Das reicht von einer genaueren Tarifierung aufgrund exakterer Risikobewertung über einfachere und schnellere Schadenschätzung und -abwicklung bis hin zur Vermeidung von Schäden.
Doris Höpke
Munich Re
Member of the Board of Management

Digitalisierung und die Versicherungsindustrie

Die Digitalisierung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Zukunft für die Versicherungswirtschaft. Kapital allein reicht nicht mehr aus. Um den sich verändernden Bedürfnissen ihrer Kunden gerecht zu werden, muss die Versicherungswirtschaft in Hardware und Technologie wie IoT und Datenanalyse investieren. Der experimentelle Ansatz in Tech-Hubs wie Silicon Valley, London, Berlin, Peking und Israel bietet einen Vorteil im Umgang mit der Digitalisierung. Die digitale Revolution hat das Potenzial, die Branche auf den Kopf zu stellen. Munich Re hat an all diesen Hotspots Innovations-Scouts eingesetzt und verfügt über eigene Labs, in denen wir gemeinsam mit unseren Kunden und Start-ups innovative Lösungen entwickeln.

Die Digitalisierung wird ein breites Spektrum an neuen und besseren Anwendungen und Einrichtungen eröffnen. Sie wird die Effektivität und Effizienz in der Produktion erhöhen, neue Technologien für Privatanwender und Unternehmen schaffen und praktisch jeden Aspekt unseres Lebens revolutionieren.

Datenanalyse und künstliche Intelligenz eröffnen neue Möglichkeiten für das Management und die Absicherung von Risiken. Unsere Experten kombinieren die Portfoliodaten der Erstversicherer mit externen, öffentlichen Quellen, zum Beispiel zu Standortgeographie, Bausubstanz, Wetter oder sozioökonomischem Status. Durch die Anwendung maschineller Lernprinzipien kann Munich Re versteckte Schadenstreiber aufdecken und entsprechend reagieren, z.B. durch die Einführung von Schadenverhütungsmaßnahmen oder Preisanpassungen.

Nur wer die Chancen der neuen Technologien nutzt, gewinnt durch Innovation und Produktivität Wettbewerbsvorteile. Je früher die Potenziale von Trends für das eigene Geschäftsmodell erkannt werden, desto besser lassen sie sich umsetzen. Im Tech Trend Radar analysiert Munich Re jährlich Top-Technologietrends für Versicherungsunternehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.