dcsimg
Digitalisierung

Munich Re fördert Technologien, um den sich verändernden Risiken zu begegnen

Als ein weltweit führender Erst- und Rückversicherer bietet Munich Re über die gesamte Wertschöpfungskette verschiedene Tools und Services. Wir unterstützen Versicherungsträger dabei, ihre Kunden mit innovativen und zukunftsweisenden Lösungen zu versorgen, mit deren Hilfe Risiken besser beurteilt und gemindert werden können. Dafür arbeiten wir mit InsureTech-Unternehmen zusammen, um wegweisende Forschung zu betreiben und innovative Produkte zu erstellen. So können wir Tools zur Risikominderung entwickeln, die anschließend für öffentliche Einrichtungen und Unternehmen verfügbar gemacht werden. Munich Re stellt diese Tools und Services nicht nur zur Verfügung, sondern sorgt auch dafür, dass diese kontinuierlich verbessert werden.

19.09.2019

Sich verändernde Risiken, egal ob diese natürlichen Ursprungs oder vom Menschen verursacht sind, beeinträchtigen weltweit die tägliche Arbeit von Versicherungsträgern. Diese bearbeiten eine wachsende Menge an Versicherungsforderungen, sei es durch die steigende Zahl von Autounfällen oder die zunehmende Häufigkeit und Schwere wetterbedingter Ereignisse. All das strapaziert personelle Ressourcen und erfordert häufig branchenweit verbesserte Methodiken.

Munich Re bietet deshalb eine Reihe innovativer Tools zur Risikoeinschätzung, welche sich durch Folgendes auszeichnen:

  1. Bessere Messung, Überwachung und Verwaltung potenzieller und tatsächlich entstandener Schäden aufgrund von
    — Autounfällen
    — Funktionsstörungen von Geräten
    — Naturkatastrophen
  2. Vereinfachter und beschleunigter Antragsprozess sowie geringere Kosten
  3. Beschleunigtes und stressreduziertes Bearbeitungsverfahren der Leistungsfälle für den Versicherungsnehmer und damit verbunden eine verbesserte Kundenerfahrung.

Im Anschluss werden einige der spannenden Lösungsansätze präsentiert, die weltweit innerhalb der Munich Re-Gruppe entwickelt werden, um Risiken digital zu bewerten, diese besser zu mindern und so Schäden zu verhindern.

LossDetect®


Laut dem National Safety Council haben im Jahr 2018 40.000 Menschen bei Autounfällen ihr Leben verloren.1 Um diese Ziffer künftig zu reduzieren, hat Munich Re LossDetect® entwickelt. Dabei handelt es sich um ein automatisiertes Text Mining-Tool, das Versicherungsträgern dabei hilft, Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit sowie zur Verringerung von Kollisionen für Kunden mit eigenen Flotten zu identifizieren. Dieses preisgekrönte Produkt analysiert unstrukturierte Daten zu Leistungsfällen in Verbindung mit Autounfällen, um die Schadenursache festzustellen, und weist diese Daten zur Verringerung von Autounfällen einer oder mehrerer unserer Lösungen des Smart Mobility-Programms zu. 

Weitere Informationen über LossDetect® und das Smart Mobility-Programm von Munich Re finden Sie hier.

Infrarot-Thermographie

Die Wärmebildtechnik wurde ursprünglich in den 1950er Jahren für den militärischen Gebrauch entwickelt, dann jedoch für den Gebrauch in verschiedenen Wirtschaftszweigen, darunter auch im Versicherungswesen, angepasst. Hartford Steam Boiler (HSB) gilt aufgrund ihrer Infrarot-Thermografie als Spitzenreiter im Bereich innovativer Wärmebildtechnik. Anstatt die Wärmebildtechnik nur für die Identifizierung bestehender Probleme bei elektrischen und mechanischen Geräten zu verwenden, kann die Infrarot-Thermografie von HSB Probleme erkennen, bevor es zu Störungen kommt, und empfiehlt Korrekturmaßnahmen. So werden Schäden verhindert und ein ununterbrochener Betrieb zu gewährleistet.

Weitere Informationen über die Infrarot-Thermographie von Hartford Steam Boiler finden Sie hier

Remote Industries

2017 verursachten die Hurrikane Harvey, Irma und Maria Schäden in Höhe von 215 Mio. USD2. Dadurch wurde deutlich, welcher Herausforderung Versicherungsträger begegnen, wenn sie Städte und Unternehmen vor Naturkatastrophen schützen müssen. Munich Re stellt sich dieser Herausforderung mit einer Sammlung von Hurrikan-Werkzeugen, genannt Remote Industries.

Remote Industries verwendet hochauflösende Luftbildaufnahmen, Computervision sowie maschinelles Lernen, um Versicherungsträgern ein kostengünstigeres Verfahren zur Verwaltung von Leistungsfällen in Verbindung mit Hurrikanen und Tornados zu bieten. Darüber hinaus ermöglicht diese Lösung eine verbesserte Kundenerfahrung für ihre Versicherten. Remote Industries von Munich Re ist in der Lage, zwei Tage vor Eintreffen des Hurrikans den Ort und die Wahrscheinlichkeit von Sachschäden vorherzusagen. Die Anwendung kann außerdem genau angeben, wie viel Schaden ein Dach oder Gebäude erlitten hat. Der Lösungsansatz basiert auf hochauflösenden Bildern aus der bemannten Luftfahrt über den Vereinigten Staaten und der Karibik.

Weitere Informationen über Remote Industries von Munich Re finden Sie hier.

Wildfire HD Risk Score 

2018 wüteten in Kalifornien die schlimmsten Waldbrände seit Beginn der Aufzeichnungen. Dabei wurden allein im November Schäden in Höhe von mehr als 16,5 Mrd. USD gemeldet.3 Die neue Risikolandkarte für Waldbrände von Munich Re wird bei der Minderung künftiger Fälle dieser unvorhersehbaren Katastrophe eine erhebliche Rolle spielen.

Der Wildfire HD Risk Score von Munich Re – Teil der Munich Re Risk Suite, einem umfassenden Set an Softwarelösungen für das Risikomanagement – wird auf Grundlage unseres Schadenverlaufs und der wissenschaftlichen Bewertung der Auswirkungen des Klimawandels berechnet. Seine Funktionen umfassen eine höhere Auflösung zur besseren Klärung der Wildland-Urban-Interface (WUI, Übergangsbereich zwischen Stadtrand und den stadtnahen Waldgebieten), leicht visualisierbare Karten zur Risikoakzeptanz und Verfügbarkeit von Schnittstellen für die Anwendungsprogrammierung zur flexiblen Integration in Ihre bestehenden Tools und Verfahren. Darüber hinaus berücksichtigt die Anwendung die aktuellsten Erkenntnisse hinsichtlich der Auswirkungen des Klimawandels.

Weitere Informationen über unseren Wildfire HD Risk Score sowie unsere Risk Suite finden Sie hier.

NATHAN for Location Risk Intelligence

Das umfassendste Tool im Bestand von Munich Re an Lösungen zur Risikobewertung von Naturkatastrophen ist NATHAN, das Natural Hazards Assessment Network.

Aufgrund der Gesamtschäden in Höhe von 160 Mrd. USD und versicherten Schäden in Höhe von 80 Mrd. USD infolge von Naturkatastrophen im Jahr 2018 sind Versicherer gezwungen, abzuwägen, ob eine Neuausrichtung ihres Risikomanagements sowie ihrer Underwriting-Strategien erforderlich ist.4 Unser Natural Hazards Assessment Network, Teil der Munich Re Risk Suite, unterstützt Versicherer bei der Risikobewertung von Naturgefahren auf der ganzen Welt, von adressgenauen Einzelrisiken bis hin zu ganzen Risikobeständen. Es beschleunigt Geschäftsprozesse und erweitert sowohl die Portfoliosteuerung als auch das Schadenmanagement und bietet darüber hinaus Underwritern und Risikomanagern eine gemeinsame Basis für das Benchmarking sowie eine Vergleichsgrundlage für weitere Underwriting-Maßnahmen. Durch Location Risk Intelligence ist außerdem eine verbesserte Risikoanalyse möglich.

Weitere Informationen über NATHAN for Location Risk Intelligence finden Sie hier.

Wenden Sie sich an Ihren Munich Re-Kundenbetreuer oder einen unserer unten aufgeführten Experten, um zu erfahren, wie diese Lösungen und weitere Tools zur Risikobewertung von Munich Re Ihren Kunden von Nutzen sein können. 

Smart Mobility program and LossDetect®

Mike Scrudato, Strategic Innovation Leader–Incubator, MScrudato@munichreamerica.com

Bruce Weisgerber, Mobility Solutions Center Leader, INC–Smart Mobility Accelerator, BWeisgerber@munichreamerica.com


Infrarot-Thermographie

Ronald (JR) Smith, AVP Thermographic Services, ronald_smith_jr@hsb.com


Remote Industries

Roman Bugler, Senior Project Manager–Co-lead, RBuegler@munichre.com

Larry Calhoun, General Adjuster–Property Technical Team 1, LaCalhoun@munichre.com


Wildfire HD Risk Score

Sergey Obolensky, Senior Sales Manager–RID1.5, SObolensky@munichre.com


Munich Re Risk Suite und Natural Hazards Assessment Network

Dr. Jürgen Schimetschek, Project Manager–RID1.5, JSchimetschek@munichre.com

Wir verwenden Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Websites zu optimieren.

Mit der weiteren Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies dieser Website zu. Weitere Informationen zu Cookies und dazu, wie Sie die Cookie-Einstellungen in Ihren Browsereinstellungen anpassen können, finden Sie in unsereren Cookie-Richtlinien.
Sie können Cookies deaktivieren, aber bitte beachten Sie, dass das Deaktivieren, Löschen oder das Verhindern von Cookies Ihre Internet-Nutzung beeinflussen wird.