Munich Re: neue digitale Lösungen für Risikoanalyse und Schadenabwicklung

08.09.2019

Rückversicherung

  • Digitale Lösungen für Risikoanalyse und Schadenabwicklung von Munich Re zahlen sich für Kunden aus

  • Zwei neue Services erleichtern Versicherungsunternehmen Schadenabwicklung und beschleunigen Entschädigung der Kunden

  • Wildfire Risk Score unterstützt bei Bewertung von Waldbandrisiken in Nordamerika

  • Remote Industries ermöglicht automatisierte Schadenerfassung nach Hurrikan und damit effizientere Schadenbearbeitung
Wir sind da, wo unsere Kunden und deren Kunden sind. Mit digitalen Technologien verbessern wir nicht nur unsere Produkte beständig weiter, sondern entwickeln auch völlig neue Lösungen, die immer präziser auf die Bedarfe der Kunden eingehen. Damit tragen wir dazu bei, dass Versicherung auch in Zukunft ein stabilisierender Faktor für Menschen und Unternehmen bleibt.
Torsten Jeworrek
Mitglied des Vorstands

Viele Versicherungskunden nutzen schon heute die Vorzüge digitaler Technologien: Sie kaufen online ihren Versicherungsschutz, lassen sich bei vielen Vorgängen von interaktiven Chatbots unterstützen und verwalten ihr eigenes Online-Portfolio über mobile Endgeräte. Doch die Digitalisierung bietet noch viel weitreichendere Möglichkeiten, um Services, Produkte und damit die Zufriedenheit der Kunden zu verbessern. Darauf müssen sich Erst- und Rückversicherungsunternehmen einstellen.

Neue Technologien ermöglichen Erst- und Rückversicherungsunternehmen ihre Prozesse zu verschlanken sowie durch bessere Planbarkeit und genauere Voraussagen Schäden zu verringern. Munich Re unterstützt Erstversicherungsunternehmen dabei, ihr Geschäft durch Digitalisierung zu verbessern: Produkte, Services, Underwriting und Schadenabwicklung. Letztlich steht der Endkunde, der Versicherungsnehmer, im Fokus. Er soll Versicherungslösungen erhalten, die seinen veränderten Bedarfen gerecht werden. Und er soll seinen Versicherer als kompetenten Partner erfahren, der ihm vor allem im Schadenfall schnell und unkompliziert hilft.

Im Bereich von Naturgefahren bietet Munich Re ihren Kunden zwei neue Services an, die Versicherungsunternehmen die Schadenabwicklung deutlich erleichtern und damit die Entschädigung der Endkunden beschleunigen.

Der Wildfire Risk Score von Munich Re unterstützt Kunden bei der Bewertung von Waldbrandrisiken in Nordamerika und der Einschätzung von Schäden nach einem Waldbrand. Dafür kombiniert Munich Re Schadendaten aus historischen Waldbränden mit Informationen aus öffentlich zugänglichen wissenschaftlichen Quellen. Sichtbares Ergebnis der Analyse sind hochauflösende Risikokarten, die in die bereits bestehende Risikobewertungsplattform von Munich Re integriert wurden. So liegt z. B. der Ort Malibu und die Berge in der Bucht von Santa Monica in Kalifornien auf einer Skala von 0 bis 100 bei einem Wildfire Risk Score von 100, d.h. in einer extrem gefährdeten Zone.

Die Anwendung unterstützt Versicherungsunternehmen dabei, Risiken genauer zu analysieren und in ihrem Portfolio mögliche Akkumulierungen frühzeitig zu identifizieren. Im Fall eines Waldbrandes kann der Kunde in Echtzeit seine Exponierung visualisieren und gegebenenfalls erste Maßnahmen ergreifen. Durch die Vernetzung mit externen Warnsystemen ist es während und nach einem Waldbrand sehr schnell möglich, Schäden einzuschätzen sowie mit der Schadenregulierung zu beginnen. So können die Kosten reduziert und Versicherungsnehmer deutlich früher entschädigt werden.

Der Ansatz des Wildfire Risk Score ist auf jede andere Region der Welt übertragbar. Derzeit existieren die Risikokarten für Kalifornien, Colorado und Arizona in den USA, sowie für Alberta und British Columbia in Kanada. An der Entwicklung des Wildfire Risk Score und der Risikokarten für Texas, New Mexico, Utah und Nevada sowie für Portugal wird gegenwärtig gearbeitet. Später werden sie auch für weitere Regionen in Europa sowie in Asien entwickelt.

Eine weitere neue Anwendung von Munich Re heißt Remote Industries und ermöglicht eine automatisierte Schadenerfassung nach einem Hurrikan und damit eine effizientere Schadenbearbeitung. Bereits zwei Tage vor einem erwarteten Hurrikan können potenzielle Gebäudeschäden grob abgeschätzt und eventuell vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden. Unmittelbar nach dem Hurrikan sind Luftbilder der betroffenen Regionen verfügbar, die deutlich besser und schneller eine erste Schadeneinschätzung erlauben. Aus diesen hochaufgelösten Luftaufnahmen werden mit Hilfe spezieller KI-basierter Algorithmen die Schäden an Gebäuden eingeschätzt. So kennt der Versicherer oft schon vor dem betroffenen Versicherungsnehmer das ungefähre Ausmaß. Durch die schnelle Schadenerfassung reduziert sich die Dauer der Schadenbearbeitung deutlich, Schadengutachter können viel effektiver eingesetzt und Folgeschäden vermieden werden. Erste Erfahrungen nach Hurrikan Michael belegen, dass durch die verbesserten Prozesse die Schadenkosten sinken und die Kundenzufriedenheit sowie das Vertrauen in die Versicherer steigt. Remote Industries wird bislang in den USA inklusive der US Virgin Islands und Puerto Rico, sowie auf den Bahamas und den Cayman Islands angeboten.

Munich Re ist ein weltweit führender Anbieter von Rückversicherung, Erstversicherung und versicherungsnahen Risikolösungen. Die Unternehmensgruppe besteht aus den Geschäftsfeldern Rückversicherung und ERGO, sowie der Kapitalanlagegesellschaft MEAG. Munich Re ist weltweit und in allen Versicherungssparten aktiv. Seit ihrer Gründung im Jahr 1880 zeichnet sich Munich Re durch einzigartiges Risiko-Knowhow und besondere finanzielle Solidität aus. Sie bietet ihren Kunden auch bei außergewöhnlich hohen Schäden finanziellen Schutz – vom Erdbeben in San Francisco 1906 bis zur atlantischen Hurrikanserie 2017 und den kalifornischen Waldbränden 2018. Munich Re besitzt herausragende Innovationskraft und ist hierdurch in der Lage, auch außergewöhnliche Risiken wie Raketenstarts, Erneuerbare Energien, Cyberattacken oder Pandemien abzusichern. Munich Re treibt die digitale Transformation innerhalb ihrer Branche in einer führenden Rolle voran und erweitert hierdurch ihre Risikoanalysefähigkeiten sowie ihr Leistungsangebot. Individuelle Lösungen und große Nähe zu ihren Kunden machen Munich Re zu einem weltweit nachgefragten Risikopartner für Wirtschaft, Institutionen und Privatpersonen.

Disclaimer
Diese Medieninformation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Munich Re beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Weitere Informationen

Ansprechpartner für die Medien:
Dr. Jörg Allgäuer
Group Media Relations
Mobil +49 (0) 171 8384838
Telefon
+49 (89) 3891-8202
E-Mail
jallgaeuer@munichre.com
.
Jodi Dorman
Media Relations Nordamerika
Telefon
+1 (609) 243-4533
E-Mail
jdorman@munichreamerica.com
Faith Thoms
Media Relations Asien-Pazifik
Mobil: +65 83390125
Telefon
+65-63180762
E-Mail
fthoms@munichre.com
Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.