Entdecken Sie die Munich Re Gruppe

Lernen Sie unsere Konzernunternehmen, Niederlassungen und Tochtergesellschaften weltweit kennen.

MARTIN FENGEL
RISIKO FENGEL

Munich Re Art Gallery | Mai 2018 – Oktober 2018

Martin Fengel kreiert einen Blick auf die Welt, in der sich Fotografisches wie Zeichnerisches mischt, in der das Detail zum Protagonisten, das scheinbar Belanglose bedeutsam und der Ausschnitt der Wirklichkeit zu einer ästhetisch künstlerischen Komposition wird.

In seinen Fotografien beschäftigt sich Martin Fengel vorwiegend mit Urbanem und Motiven aus der Natur. Sein Stilmittel besteht hier in der Wahl des Bildausschnitts und der Art der Beleuchtung. Jede weitere Veränderung lehnt er ab. So rückt Alltägliches in den Vordergrund. Zufällig entstandene Arrangements werden zu anmutigen Form- und Farbspielen, die stellenweise an abstrakte Malerei erinnern. Mit den Jahren kam die Zeichnung als künstlerisches Ausdrucksmittel hinzu. Mit schwungvollem Strich setzt Fengel seine Figuren aufs Blatt – das Expressiv-Spontane steht im Fokus, die schwarze Linie als Gestaltungsmittel dominiert. Es ist jenes sensible Aufspüren des Besonderen, gepaart mit einem ästhetischen wie humorvollen Blick, das sein fotografisches und zeichnerisches Werk gleichermaßen charakterisiert.

In RISIKO FENGEL beleuchtet Martin Fengel das weite Themenfeld Risiko, welches nicht nur Begriffe wie Unfall, Schaden und Sicherheit umfasst, sondern ebenso Kreativität, Denken und Mut – womit wir mitten im Fengel'schen Kosmos sind. Als Fotojournalist bereiste er viele Jahre die Welt, als Illustrator arbeitet er u. a. für das ZEITmagazin. 2010 gestaltete Martin Fengel den Münchner U-Bahnhof Moosach mit großformatigen Blütenmotiven aus der Umgebung.

Ausstellungsansicht
© Martin Fengel, Foto: Munich Re
Ausstellungsansicht
© Martin Fengel, Foto: Munich Re