dcsimg
Leben & Gesundheit

Wearables – mehr Kundennähe, weniger Kosten

Mit einer neuen Health- und Wellnessplattform schafft Munich Re Mehrwert für Versicherer und Versicherte: Während Endkunden ihre Wearables an die Plattform koppeln und so spielerisch Gesundheit und Fitness verbessern können, profitieren Versicherer bei Risikoauswahl, Underwriting und Produktentwicklung und bringen ihr Cross- und Upselling voran.

18.04.2017

Der Erfolg von Wearables wächst: An Armbänder, Uhren, Brillen und andere am Körper tragbare Geräte gekoppelte (Web-)Anwendungen sind immer beliebter. Einer Umfrage von Bitkom Research zufolge nutzten 31 Prozent der Deutschen über 14 Jahren im Jahr 2016 Fitness-Tracker zur Aufzeichnung von Gesundheitswerten.

Die Nutzer schätzen zum Beispiel, dass sie damit ihre körperliche Leistungsfähigkeit steigern, spielerisch das Abnehmen fördern oder ihr Gesundheitsmanagement bei chronischen Erkrankungen wie Diabetes verbessern können. Laut der Studie messen und verfolgen die Nutzer mit Fitness-Trackern ihre Körpertemperatur (99 Prozent der Befragten), ihr Körpergewicht (75 Prozent), die Anzahl gegangener Schritte (62 Prozent) und zurückgelegte Strecken (57 Prozent). 

Eine Wearable-Lösung von Munich Re

Während die meisten Wearables entweder als Aktivitäts-Tracker oder für das Körper-Monitoring konzipiert sind, deckt die Health- und Wellness-Plattform WELLGAGE von Munich Re beide Bereiche ab. Sie kann mit praktisch allen erhältlichen Consumer-Wearables genutzt werden und umfasst die folgenden Funktionen: Personalisierte Gesundheitspläne für alle Lebenslagen von Gewichts- und Stressreduktion bis zum Umgang mit Migräne, Bewegungs- und Ernährungstipps (etwa empfohlene Sportübungen und Schlaftipps), eine Übersicht über die persönlichen Daten, sportliche Wettbewerbe mit anderen Plattform-Nutzern sowie ein Marktplatz für verschiedene In-App- und Zusatzprogramme. Folgend Funktionen zeichnen die Plattform besonders aus: 

  • Personalisierte Daten- und Insightsfeeds zur Steigerung des Engagements der Nutzer 
  • Gesundheitspläne: Personalisierte Programme für dauerhafte Gewohnheitsänderungen
  • Individuelle und zeitgebundene Kommunikation (richtige Info zur richtigen Zeit): Zusammenfassung von Aktivitäten, Tipps und wissenschaftliche Auswertungen

Mit WELLGAGE unterstützt Munich Re Versicherer dabei, Daten von Versicherten zu analysieren und damit deren Bedürfnisse besser identifizieren zu können. Die Ergebnisse können zum Beispiel in die Ausgestaltung neuer Produkte für ausgewählte Zielgruppen münden, welche wiederum zielgenau über die Plattform distribuiert werden können. 

Wearables – ein Teil des Digital Health-Ökosystems von Munich Re

„WELLGAGE ist eingebettet in unser Ökosystem im Bereich Health und Wellness“, erklärt Sabine Fischer, Head of Health Products & Innovation bei Munich Re. „Damit wollen wir zum einen der Entwicklung Rechnung tragen, dass Versicherte digitale Anwendungen gewohnt sind und auch immer mehr von Versicherern erwarten. Zum anderen können wir Prozesse beschleunigen und neue Produkte zügig auflegen.“ 

Neben WELLGAGE wurde jüngst erfolgreich die App Digital Doctor pilotiert und eingeführt, weitere Projekte sind in Planung oder bereits in der Entwicklung. „Verknüpfen wir die Lösungen und fügen noch weitere hinzu, entstehen Synergieeffekte, von denen sowohl Versicherte als auch Versicherer profitieren. Als integriertes System ‚sprechen‘ unsere neuen Digitalprodukte miteinander und begleiten die Versicherten durch das Gesundheitssystem. Sprich: mit unserem Ökosystem können wir die Patient Journey managen.“ 

Die Perspektiven dafür sind günstig: Der Studie „The Wearable Future“ zufolge, die PWC im Oktober 2014 veröffentlichte, würden 70 Prozent der US-amerikanischen Erwachsenen ein Wearable tragen, wenn das ihre Versicherungsprämie senken würde. Es ist also zu erwarten, dass die Versicherten auch in Zukunft Lösungen wie WELLGAGE und Digital Doctor gut annehmen und gerne nutzen werden. Geplant sind bereits mehrere Consumer Health Journeys, sagt Sabine Fischer: “Beispielsweise zu Pregnancy Management, Pre-Diabetes Management, Hypertension und Cardiovascular Health.”

So nutzt die Wearable-Lösung Versicherern

WELLGAGE bietet Versicherern einen breiten Nutzen. Anhand der aufgezeichneten Vitalfunktionen lassen sich zum Beispiel Gesundheitsrisiken frühzeitig erkennen, die Betroffenen in entsprechende Gesundheitsprogramme überführen und so Risiken konsequent reduzieren. Zudem können die gewonnenen Informationen für die Produktentwicklung, Risikomodelle und dynamisches Pricing genutzt werden: Denkbar sind individuelle Gesundheitsserviceangebote, individualisierte Neuprodukte sowie Bonusprogramme.

Die Plattform erfüllt die Erwartungen der Kunden hinsichtlich neuer Technologien und verbessert den konsistenten Austausch mit ihnen. WELLGAGE ist darüber hinaus auf verschiedene Lifestyle-Produkte erweiterbar: Lebens- und Krankenversicherer etwa bauen mit WELLGAGE ihr digitales (e-Health-)Angebot aus und geben ihren Versicherten ein Tool an die Hand, das die Gesundheit verbessert. 

Last but not least

Mit der neuen Health- und Wellness-Lösung lassen sich Zielgruppen aufgrund ihrer Lebensgewohnheiten und ihres Gesundheitszustands genau voneinander abgrenzen. Somit können Produkte und Services genauer auf sie zugeschnitten werden und  den Versicherten Deckungserweiterungen oder neue Policen angeboten werden. Zudem wird dank der breiten Datenbasis der Underwritingprozess vereinfacht und sind bessere Risikoprognosen möglich. Als Teil des Digital-Health-Ökosystems von Munich Re ist WELLGAGE ein Meilenstein rund um neue Technologie, Kundenbindung und Effizienzsteigerung – von dem Versicherte und Versicherer gleichermaßen profitieren.  
Wir verwenden Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Websites zu optimieren.

Mit der weiteren Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies dieser Website zu. Weitere Informationen zu Cookies und dazu, wie Sie die Cookie-Einstellungen in Ihren Browsereinstellungen anpassen können, finden Sie in unsereren Cookie-Richtlinien.
Sie können Cookies deaktivieren, aber bitte beachten Sie, dass das Deaktivieren, Löschen oder das Verhindern von Cookies Ihre Internet-Nutzung beeinflussen wird.