Digitalisierung

Digitalisiertes Underwriting als Wachstumsmotor für unsere Kunden

2019 sind die Investitionen in InsurTech−Start-ups auf eine Rekordsumme von 6,3 Milliarden US Dollar angestiegen. Versicherer, Makler und MGAs arbeiten kontinuierlich an der Verwirklichung ihrer Wachstumsziele und der Verbesserung der Profitabilität. Gleichzeitig sehen sie sich mit gestiegenen Anforderungen der Verbraucher an die Benutzerfreundlichkeit („User Experience“) konfrontiert, denn InsurTechs zeigen hier bereits, wie eine bessere User Experience möglich ist. 

09.09.2020

Nach einer Studie von Accenture sind 86% der Versicherer davon überzeugt, dass Innovation in ihrer Branche schneller vorankommen muss, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dafür müssen Möglichkeiten gefunden werden, dem Verbraucher bei reduziertem Aufwand einen besseren und schnelleren Service anzubieten. 

Um weiter wachsen zu können, brauchen die traditionellen Versicherer qualifizierte Mitarbeiter, die Versicherungsrisiken einschätzen und quotieren können. Gleichzeitig werden Partnerschaften mit Softwareherstellern und InsurTechs geprüft, um Prozesse zu digitalisieren oder zumindest digital zu unterstützen. Um diese Herausforderungen bewältigen zu können, sind substantielle Investitionen in Personal und Technologie notwendig. Doch die Versicherungsbranche tut sich schwer, junge Talente für sich zu begeistern. Nach einer 2015 veröffentlichten Umfrage von „The Hartford“, interessieren sich nur 4% der sogenannten Millenials in den USA für eine Laufbahn in der Versicherungswirtschaft. 

Munich Re ist sich der Herausforderungen bewusst, die die Digitalisierung für die Branche mit sich bringt, und unterstützt ihre Partner und Kunden dabei, mit den neuen digitalen Möglichkeiten die gestiegenen Erwartungen der Verbraucher zu erfüllen. Das Team, das die Munich Re Underwriting Engine entwickelt hat, verfolgt das Ziel, Vertriebskanäle und Makler mit einem digitalisierten Underwriting-Prozess zu unterstützen, um so eine bessere User Experience anbieten zu können. Die erste Version dieser Technologie wurde Anfang 2019 im US amerikanischen Markt produktiv eingesetzt und hat seither für beträchtliches Prämienwachstum bei gleichbleibender Rentabilität gesorgt.

Partnerschaften mit Kunden 

Bei der Entwicklung dieser innovativen Technologielösung konnte Munich Re einige ihrer Kernkompetenzen erfolgreich einsetzen:

  • Vertrauensvolle Partnerschaften mit Kunden 
  • Global aufgestellte Innovationsteams 
  • Profunde Expertise bei der Einschätzung von Naturkatastrophen 
  • Unterstützung durch starke traditionelle Geschäftseinheiten 

Mit dieser schlagkräftigen Kombination von Kompetenzen, dem klarem Bekenntnis die Lösung gemeinsam mit dem Kunden zu entwickeln („Co-Creation“) und einem engagierten Team entwickelte Munich Re eine Lösung, die von unseren Kunden nachgefragt wird und die zur Evolution der Versicherungsbranche beitragen wird. Das digitale Produkt vereinfacht und beschleunigt den Underwriting Prozess und verbindet diese Technologie mit Munich Re’s (Rück-)Versicherungskapazität. 

Die Munich Re Underwriting Engine verwendet proprietäre Modelle von Munich Re und erweitert traditionelle aktuarielle Modelle mit Möglichkeiten des Machine Learning. Der Underwriting Prozess wird automatisiert und die Risikoeinschätzung über Schnittstellen (RESTful API) in die Vertriebssysteme der Kunden integriert.

Besonderheiten der Munich Re Underwriting Engine 

Bei der Munich Re Underwriting Engine handelt es sich ausdrücklich nicht um ein Policen-Verwaltungssystem. Diese bieten eine Fülle von Funktionalitäten über die gesamte Wertschöpfungskette an, während die „Engine“ ausschließlich auf die Risikoeinschätzung fokussiert. Und diese Funktion lässt sich leicht in bestehende Systeme integrieren. 

Die Munich Re Underwriting Engine ermöglicht es unseren Partnern und Kunden, profitabel in neue Märkte zu expandieren und sich dabei auf den Vertrieb zu konzentrieren, während die Risikoeinschätzung digital unterstützt durch die „Engine“ durchgeführt wird. 

Die Partnerschaft mit Kunden, das globale Innovationsnetzwerk von Munich Re und starke Geschäftsbereiche haben es dem „Engine“-Team ermöglicht, ein Problem zu identifizieren, den zur Lösung des Problems gebauten Prototypen („Minimal Viable Product“) in ein Produkt weiterzuentwickeln und daraus ein Geschäftsmodell zu formen. Die strukturierte Herangehensweise an Innovation schafft Wert für Munich Re sowie ihre Kunden und Partner. 

Gemeinsam mit unseren Kunden erkunden wir weiterhin neue Möglichkeiten, Risiken und Erfolge auf dem Weg zur Digitalisierung der Versicherungsbranche zu teilen, um Erfolg und Wachstum zu fördern. 
Erfahren Sie mehr zu Innovation bei Munich Re.

___

1Willis Towers Watson. 2019 InsurTech investment reaches all-time high with one-third of historic total – almost $2 billion invested in Q4 alone. Global Newswire.January 30, 2020.

2Accenture. The rise of insurtech. https://www.accenture.com/us-en/insights/insurance/rise-insurtech. January 2, 2019.

3The Hartford, “A generation of leaders,” Millennial Leadership Survey, 2015.

Munich Re Experts
Rick Farmer
Broker Relationship Leader
Caro Puchner
Lead Actuary
Charles Reeb
Lead Data Scientist
Jürgen Wendlandt
Head of Munich Engine
Drucken
Wir verwenden Cookies, um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Websites zu optimieren.

Mit der weiteren Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies dieser Website zu. Weitere Informationen zu Cookies und dazu, wie Sie die Cookie-Einstellungen in Ihren Browsereinstellungen anpassen können, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.
Sie können Cookies deaktivieren, aber bitte beachten Sie, dass das Deaktivieren, Löschen oder das Verhindern von Cookies Ihre Internet-Nutzung beeinflussen wird.