Cyber

"It’s beginning to look a lot like Phishing…"

Wussten Sie, dass die meisten Fälle von Cyberattacken und Online-Betrug mit einer E-Mail beginnen? Munich Re beobachtet, dass Phishing nach wie vor einer der häufigsten Angriffsvektoren ist, um Malware zu verbreiten oder kritische Daten wie Zugangsdaten zu erbeuten. Während der Covid-19-Pandemie häuften sich Phishing-E-Mails mit pandemiebezogenen Themen als Aufhänger. 

07.12.2020

Allein im April 2020 blockierte Google täglich 18 Millionen Malware- und Phishing-E-Mails im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Cybersicherheitsforscher berichteten, dass Feiertage auch eine sehr beliebte Zeit sind, um Phishing-E-Mails zu verbreiten und sich an damit verbundenen Online-Betrügereien zu beteiligen. Für die diesjährige Weihnachtszeit werden mehr Online-Einkäufe als je zuvor erwartet. Dies scheint Covid-19 und Weihnachten zur perfekten Kombination für Cyberkriminelle zu machen, um ihre Einnahmen zu steigern. Die erwartete Anzahl von Online-Transaktionen, Bestellungen und Einkaufsverhalten wird reichlich Gelegenheit bieten, Zahlungsdaten zu erfassen und betrügerische Transaktionen durchzuführen. Während sichere Weihnachtseinkäufe eher eine Herausforderung für Privatpersonen zu sein scheinen, denken Sie daran, dass alle Arten von Geschäften Ziel von Phishing-E-Mails sind. Viele von ihnen werden genau auf Ihre Mitarbeiter zugeschnitten und auf Ihr Unternehmen ausgerichtet sein!

Egal ob es sich nun um Privatpersonen oder um Risikoträger jeder Größenordnung handelt, sie bieten Cyberkriminellen grundsätzlich zu viele Schwachstellen. Diese Art von "digitalen Geschenken" stehen sicherlich auf dem Weihnachtswunschzettel eines jeden Hackers. Hier ist die Wunschliste der Cyberkriminellen - damit sie Ihnen "fröhliche Weihnachten" wünschen können: 

  • Keine menschliche Firewall. Cyberkriminelle mögen ahnungslose Menschen, die jedem Absender vertrauen und einfach auf jeden Link klicken. 
  • Da ist doch nichts geheimes dran... Jemand, der öffentlich postet oder überall persönliche Informationen preisgibt, ist der beste Freund eines Hackers!
  • Keine Überwachung. Jeder Hacker mag potenzielle Opfer, die E-Mails nicht prüfen, filtern oder blockieren.
  • Unkonfigurierte und nicht gepatchte Geräte. Selbst wenn Sie Opfer eines Phishing-Angriffs werden, können gut konfigurierte Geräte und Endpunktabwehr die Installation von Malware verhindern. 

Gemeinsam mit unseren Kunden kreieren wir Cyber-Lösungen, die weit über den traditionellen Risikotransfer hinausgehen.

Have yourself a merry little cyber insurance!

Unsere Experten
Martin Kreuzer
Martin Kreuzer
Risk Manager Cyber Risks
Drucken