Die Münchener Rück hält jährlich eine ordentliche Hauptversammlung ab, in der die Aktionäre über wichtige Angelegenheiten der Gesellschaft beraten und beschließen. Dabei gewährt jede Aktie eine Stimme ("One share – one vote"). An der Hauptversammlung kann jeder Aktionär teilnehmen, der seine Aktien zur Hauptversammlung anmeldet und für die angemeldeten Aktien im Aktienregister eingetragen ist.

Die Hauptversammlung beschließt über alle ihr durch das Gesetz zugewiesenen Angelegenheiten. Dazu zählen insbesondere die Gewinnverwendung, die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats, Satzungsänderungen sowie Maßnahmen, die das Grundkapital verändern. Die Abschlussprüfer werden bei deutschen Versicherungsgesellschaften nicht von der Hauptversammlung, sondern vom Aufsichtsrat bestellt.

Der Vorstand übersendet allen im Aktienregister verzeichneten Aktionären die Einladung zur Hauptversammlung zusammen mit der Tagesordnung. Die vom Gesetz für die Hauptversammlung vorgesehenen Unterlagen sind zusammen mit der Tagesordnung vom Tag der Einberufung an auch auf den Internetseiten der Münchener Rück abrufbar.

Die von der Hauptversammlung gefassten Beschlüsse werden unverzüglich auf den Internetseiten der Münchener Rück veröffentlicht.

Weitere Informationen zur Hauptversammlung

Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.