Neue IT-basierte Versicherung für Baurisiken

26.05.2014

Munich Re und RIB haben eine exklusive Vereinbarung unterzeichnet, um gemeinsam das weltweit erste IT-basierte Versicherungsprodukt für große Bauvorhaben zu entwickeln, das bestimmte Elemente einer ungeplanten Erhöhung von Baukosten deckt.

München. Die innovative Lösung richtet sich an Bauherren und verknüpft die RIB iTWO Technologie mit dem Risikowissen von Munich Re. Die neue Technologie von RIB unterteilt den Bauprozess in zwei Phasen. In der virtuellen Planungsphase werden alle Prozesse, Schnittstellen, Zeitaspekte und Kosten transparent gemacht. Sie bildet die Grundlage für den Versicherungsschutz, der die Risiken aus Kosten- und Zeitfaktoren reduziert sowie den Investoren mehr Kostensicherheit bietet. Die Phase der physischen Bauausführung beginnt erst nach dem erfolgreichen Abschluss der virtuellen Planungsphase.

Thomas Wolf, Vorsitzender und CEO der RIB Software AG: „Das Grundprinzip der IT-basierten Lösung besteht darin, ein Höchstmaß an Transparenz in Bezug auf die Planung und Ausführung von Bauprojekten zu erzielen. Damit reduzieren wir die Risiken, die zu einer ungeplanten Erhöhung der Baukosten führen können, und bieten eine finanzielle Absicherung für den Fall widriger Ereignisse während der Bauphase, indem wir einen Teil der gestiegenen Kosten ersetzen. Damit sorgen wir dafür, dass das Risiko von Kostenüberschreitungen für Regierungen und Investoren künftig besser beherrschbar wird.“

Christoph Hoch, Chief Underwriting Officer Engineering, Corporate Insurance Partner, Munich Re: „Risikotransparenz, Risikominderung und Risikotransfer sind für Investoren von entscheidender Bedeutung, um bei Investitionen einen hohen Grad an Kostensicherheit zu erzielen. Das Risiko-Knowhow von Munich Re sowie die IT- und Bau-Expertise von RIB bilden die Grundpfeiler für die Entwicklung dieser neuen Lösung. Damit sind wir in der Lage, eine Absicherung für bestimmte Risiken anzubieten, die bislang als unversicherbar galten. Wir sind zuversichtlich, dass Bauherren, Bauträger und Investoren vom Risikotransfer, den diese neue Versicherungslösung bietet, profitieren werden.“

Weltweiten Studien zufolge bewegen sich die ungeplanten Baukostenerhöhungen in einer Größenordnung von 20 bis 30 % der gesamten Projektbaukosten. Investoren fürchten die Unsicherheiten, die naturgemäß mit den zahlreichen Risiken von Bauvorhaben verbunden sind: So kann eine unzureichende Planung erhebliche Auswirkungen sowohl auf der Kostenseite als auch auf der Zeitschiene zur Folge haben. Durch den Einsatz der RIB Technologie lässt sich das Risiko einer Erhöhung der Baukosten deutlich senken. Darüber hinaus bietet das IT-basierte Versicherungsprodukt dem Kunden eine vordefinierte finanzielle Absicherung, wenn am Ende der Bauzeit tatsächlich eine ungeplante Erhöhung der Baukosten eingetreten ist.

Disclaimer
Diese Unternehmensnachricht enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Munich Re beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.