Organisatorische Veränderungen im Rückversicherungsbereich

25.10.2013

Im Bereich der Rückversicherung sind einige Strukturanpassungen geplant, um die Wettbewerbsfähigkeit von Munich Re weiter zu stärken. Die Änderungen betreffen vor allem das Transportgeschäft, das fakultative Geschäft, die zentrale Schadenbearbeitung sowie den Marktbereichszuschnitt im Ressort „Europe and Latin America“.

München. Hauptziele der geplanten Änderungen, deren Details noch weiter ausgearbeitet werden, sind eine weitere Verbesserung der Risikozeichnung sowie eine weiter verbesserte innerbetriebliche Wissensteilung. Die Umsetzung der Maßnahmen soll bis Ende 2014 erfolgen.

Im Detail:

Die Verantwortung für das Transportgeschäft wird zentralisiert und als neuer Bereich dem Ressort von Vorstandsmitglied Thomas Blunck angegliedert. Durch die Bündelung soll die Qualität des Underwritings, der Service für die weltweiten Kunden sowie die Produktentwicklung weiter gestärkt werden.

Das fakultative Geschäft (Rückversicherung von Einzelrisiken) wird – wie bereits im Ressort „Global Clients / North America“ (verantwortliches Vorstandsmitglied: Peter Röder) – nun auch im Ressort „Europe and Latin America“ (verantwortliches Vorstandsmitglied: Georg Daschner) sowie im Ressort „Germany, Asia Pacific and Africa“ (verantwortliches Vorstandsmitglied: Ludger Arnoldussen) jeweils gebündelt.

Im Ressort „Europe and Latin America“ werden zukünftig vier Marktbereiche zu dreien zusammengefasst. Der genaue Zuschnitt wird im ersten Halbjahr 2014 festgelegt.

Der Bereich „Corporate Claims“ wird zukünftig direkt an den CEO des Geschäftsfelds „Rückversicherung“, Torsten Jeworrek, berichten. Diese Entscheidung spiegelt die wichtiger werdende Rolle einer übergreifenden Schadeneinheit für Munich Re wider.

Central Procurement wird zukünftig im Ressort von Vorstandsmitglied Ludger Arnoldussen angesiedelt sein.

Disclaimer
Diese Unternehmensnachricht enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Munich Re beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.