Risikotransfer-Lösung von Munich Re, GCube und Marsh für großes Solar-Kraftwerk in Marokko

09.10.2013

Munich Re und der Spezialversicherer GCube haben mit der saudi-arabischen ACWA Power vereinbart, spezialisierte Versicherungs- und Risiko-Management-Dienstleistungen für das solarthermische CSP-Kraftwerk Noor 1 in Ouarzazate, Marokko, bereitzustellen.

München. Noor 1 ist das größte CSP-Projekt außerhalb von Nordamerika. Es besteht aus einem Solarfeld, einem Stromblock und einem thermischen Energiespeicher. Das Kraftwerk wird 160 MW Strom erzeugen und bietet bis zu drei Stunden Speicherung. Aufgrund der hohen Sonneneinstrahlung und der bereits bestehenden Infrastruktur zur Versorgung der Stadt Ouarzazate ist der Standort ideal. Die Parabolrinnen-CSP-Anlage Noor 1 bildet den ersten Teil eines umfassenderen Solarstrom-Komplexes mit einer Kapazität von insgesamt 500 MW.

Munich Re stellt zusammen mit GCube eine von Marsh geführte integrierte Deckung zur Verfügung, deren Laufzeit auch die 28 Monate Bauzeit umfasst, sowie zwölf Monate des kommerziellen Betriebs nach der Fertigstellung. Der Beginn des kommerziellen Betriebs ist für Ende 2015 geplant. GCube ist ein Spezialist für die Versicherung von erneuerbaren Energien und stellt zusammen mit Munich Re 50% der Risiko-Kapazität.

 

Disclaimer
Diese Unternehmensnachricht enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Munich Re beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.