Weltwirtschaft 2013: Aussichten zunächst weiter eingetrübt

20.10.2012

Der weltwirtschaftliche Ausblick von Munich Re zeichnet ein zurückhaltendes Bild: Das weltweite Wirtschaftswachstum wird 2013 kaum höher ausfallen als im Vorjahr bei einem weiterhin mäßigen Inflationsniveau. Allerdings bestehen signifikante Abwärtsrisiken.

München. Die Wirtschaftsexperten von Munich Re erwarten, dass das weltweite Wirtschaftswachstum 2013 nicht merklich höher ausfallen wird als 2012, allerdings sollte sich die Wachstumsdynamik in der zweiten Jahreshälfte verbessern. Dämpfend wirkt sich wie schon bisher die Schulden- und Vertrauenskrise im Euroraum aus, die aufgrund der schwachen Importnachfrage auch andere Volkswirtschaften belastet. Positive Impulse sind dennoch aus wichtigen Schwellenländern wie China zu erwarten. Die weiterhin schwache globale Konjunktur bei nur moderatem Anstieg des Ölpreises sorgt für ein nach wie vor mäßiges Inflationsniveau.

Dr. Michael Menhart, Leiter Munich Re Economic Research, weist auf die Abwärtsrisiken für diese Prognose hin: „Die Risiken sind signifikant und überwiegen in ihren möglichen Auswirkungen die durchaus vorhandenen Chancen: Während kurzfristig die anstehenden Entscheidungen zur fiskalischen Konsolidierung in den USA („Fiscal Cliff“, „Debt Ceiling“) im Vordergrund stehen, bleiben die Unsicherheiten über die weitere Entwicklung im Euroraum das zentrale Risiko für das Gesamtjahr 2013.“ Darüber hinaus bestehe die Gefahr eines geopolitischen Konflikts im Nahen Osten oder gar in Ostasien.

Den ausführlichen Economic Outlook mit allen Details über die makroökonomischen Rahmenbedingungen für 2013 finden Munich Re Kunden exklusiv auf unserem Kundenportal connect.munichre.com.

Disclaimer
Diese Unternehmensnachricht enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Munich Re beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.