Schätzung zu den Belastungen aus dem Erdbeben in Haiti

14.01.2010

Munich Re schätzt ihre Belastung durch das schwere Erdbeben in Haiti wie folgt ein: Gesamtbelastung von einem einstelligen bis niedrigen zweistelligen Mio. US$-Betrag netto vor Steuern. Darunter sind keine Belastungen aus dem Caribbean Catastrophe Risk Insurance Facility" (CCRIF), an dem Munich Re beteiligt ist. Die CCRIF bietet 16 karibischen Ländern Versicherungsschutz bei Hurrikanen und Erdbeben.
Disclaimer
Diese Unternehmensnachricht enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Munich Re beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.