Umstellung der Bilanzierung auf IFRS 8 ab dem 1. Quartal 2009 – Operative Entwicklung wird noch deutlicher hervorgehoben

26.01.2009

Munich Re stellt ab dem 1. Januar 2009 ihre Bilanzierung auf den Rechnungslegungs-Standard IFRS 8 um. Die – in ihrem Umfang überschaubaren – Änderungen führen dazu, dass die operative Entwicklung im versicherungstechnischen Geschäft sowohl im Konzern als auch in den Segmenten deutlicher hervorgehoben und damit noch besser bewertbar wird.

Konkrete Änderungen ergeben sich in der Segmentberichterstattung und in der Gewinn/Verlust-Rechnung. Die Segmentberichterstattung wird bei der Aufteilung der Segmente und der Angabe von Kennzahlen künftig stärker der Managementsicht angenähert, während der bisherige Standard IAS 14 eine eher starre Aufteilung nach Produkten oder Regionen vorschrieb.

Die beiden wesentlichen Änderungen:

  • In der Segmentberichterstattung werden in der Erstversicherung die Bereiche Leben und Gesundheit künftig getrennt ausgewiesen.
  • In der Gewinn- und Verlustrechnung sowohl für den Konzern als auch für die Segmente wird das operative Ergebnis nunmehr differenzierter dargestellt. Hierzu werden das versicherungstechnische und das nicht-versicherungstechnische Ergebnis separat ausgewiesen. Das versicherungstechnische Ergebnis ist der Saldo aus verdienten Prämien plus dem technischen Zinsertrag abzüglich der Leistungen an Kunden und Betriebskosten.

Von der Möglichkeit, das operative Ergebnis bereinigt um Effekte aus Schwankungen der Kapitalmärkte oder Großschäden auszuweisen, macht Munich Re keinen Gebrauch. Beide gehören zum Kerngeschäft und bleiben deshalb in der Erfolgsrechnung komplett Bestandteile des operativen Ergebnisses.

"Unser Zahlenwerk wird noch ein Stück weit transparenter, und das ist im Interesse unserer Investoren und der interessierten Öffentlichkeit. Wie es unsere Aktionäre von uns gewohnt sind, wird bei der Abgrenzung des operativen Ergebnisses nichts geglättet oder beschönigt. Mit dem Kurs der Klarheit und Offenheit unserer Rechnungslegung sind wir bisher gut gefahren", so Finanzvorstand Jörg Schneider.

Der erste Finanzbericht von Munich Re nach den neuen Vorschriften wird der Zwischenbericht für das 1. Quartal 2009 sein, der am 6. Mai veröffentlicht werden wird. Die Umstellung auf IFRS 8 ist ab dem Geschäftsjahr 2009 verpflichtend.

IFRS 8 "Operating Segments" Anwendung in der Münchener-Rück-Gruppe (PDF, 448 KB)

IFRS 8 – Umsetzung in der Münchener-Rück-Gruppe – Questions and Answers (PDF, 364 KB)

Disclaimer
Diese Unternehmensnachricht enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Munich Re beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.