Schätzungen zu den Belastungen aus den Hurrikanen Gustav und Ike

29.10.2008

Nach Schätzung der Münchener Rückversicherung haben die Hurrikane Gustav und Ike zusammengerechnet zu Marktschäden von bis zu 20 Mrd. US$ geführt. Den von Gustav ausgehenden Marktschaden schätzt die Münchener Rück auf bis zu 5 Mrd. US$, den von Ike auf bis zu 15 Mrd. US$.

Die Münchener Rück-Gruppe schätzt ihre eigene Belastung aus den beiden jüngsten Hurrikanen wie folgt ein:

Gesamtbelastung in der Größenordnung von 500 Mio US$ netto vor Steuern, davon Gustav in der Größenordnung von 100 Mio. US$ und Ike in der Größenordnung von 400 Mio. US$.

Statement Dr. Torsten Jeworrek, Vorstandsmitglied für das weltweite Rückversicherungsgeschäft der Münchener Rück:

"Durch den Klimawandel werden wetterbedingte Naturkatastrophen und auch die Schäden daraus weiter zunehmen. Ereignisse wie die Hurrikane Ike und Gustav passen zu diesem Muster, auch wenn einzelne Naturkatastrophen nicht allein mit dem Klimawandel erklärt werden können. Als führender Rückversicherer sind wir darauf vorbereitet: Mit dem Klimawandel befassen wir uns seit Jahrzehnten, und nach den Jahren 2004 und 2005 mit Rekorden bei der Zahl von Hurrikanen und deren Schäden haben wir unsere Modelle auch an bis dahin nicht zu erwartende Schadenmuster angepasst."

"Gleichzeitig bekräftigen uns Ereignisse wie die jüngsten Hurrikane darin, beim Zeichnen von Risiken auch nach relativ schadenarmen Jahren wie 2006 und 2007 konsequent auf risikoadäquaten Preisen zu beharren. Ebenso wie die Finanzkrise mit ihren Belastungen für die Kapitalbasis auch der Versicherer traqen Ereignisse wie die jüngsten Hurrikane dazu bei, dass sich der Rückversicherungsmarkt verengt und eine Phase härterer Märkte mit steigenden Preisen beginnt."

Disclaimer
Diese Unternehmensnachricht enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Munich Re beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.