Batterieleistung wird versicherbar – Innovative Leistungsdeckung von Munich Re unterstützt Energiewende

07.03.2019

Rückversicherung

Die Versicherung von Batterieleistung ist ein wichtiges Puzzlestück für eine CO2-freie Energieversorgung. Erstmals können Hersteller von Batterien das Risiko versichern, dass ihre Produkte nicht die versprochene Leistung liefern. Damit bestätigt Munich Re ihre Pionierrolle bei der Absicherung von klimafreundlichen Technologien.
Peter Röder
Munich Re
Mitglied des Vorstands
  • Weltweit erste langfristige Versicherung für Batterieleistung
  • Munich Re deckt Leistungsversprechen des Herstellers über einen Zeitraum von 10 Jahren
  • US-Batteriehersteller ESS Inc. ist erster Kunde

Munich Re hat als erster Versicherer weltweit eine Versicherungslösung für Batterieleistung entwickelt. Damit können in dem boomenden Batteriemarkt künftig langfristige Leistungsgarantien gegeben werden, deren Werthaltigkeit durch ein Versicherungsprodukt untermauert wird.

Mit der neuen Deckung können Hersteller von Batterien ihr Garantieversprechen gegenüber den Kunden absichern. Übersteigen etwa Reparatur- oder Austauschkosten von defekten oder leistungsschwachen Batteriemodulen eine vorab festgelegte Summe, übernimmt die Versicherung die weiteren Kosten. Der Hersteller entlastet somit seine Bilanz.

Projekte werden zudem leichter finanzierbar, da die maximalen Kosten für die Garantien durch den Versicherungsschutz begrenzt sind. Dies ist ein für Investoren entscheidendes Alleinstellungsmerkmal. Der Ausbau von Batteriekapazität wird somit wesentlich erleichtert, Erneuerbare Energien stehen verlässlicher zur Verfügung.
Die Deckung kann optional dahingehend erweitert werden, dass ausgewählte Projekte und Anwender direkt geschützt sind, so dass der Versicherungsschutz selbst dann greift, wenn der Hersteller, der die Garantie abgegeben hat, im Garantiezeitraum insolvent gehen sollte.

Der Versicherungsschutz richtet sich zunächst an Großprojekte, wie sie zur Netzstabilisierung oder zum Lastspitzenausgleich genutzt werden. In einem nächsten Schritt wird auch die Absicherung von Batterien im Bereich Mobilität, etwa bei Elektroautos, angeboten.

Erster Käufer der neuen Versicherung ist der US-amerikanische Batteriehersteller ESS Inc. (www.essinc.com), dessen Redox-Flow-Batterien (Flüssigbatterien) künftig mit der Leistungsgarantieversicherung von Munich Re ausgeliefert werden. ESS ist ein Hersteller stationärer Batteriemodule, mit deren Hilfe Energie von Solarparks und Netzbetreibern über lange Zeit gespeichert werden kann.

Munich Re ist weltweit führend bei der Entwicklung neuer Versicherungslösungen für klimafreundliche Technologien. So werden, neben der nun neuen Versicherung für Batterien, schon seit einigen Jahren auch Leistungsversicherungen für Solar- und Windparks sowie Brennstoffzellen angeboten.

Munich Re ist ein weltweit führender Anbieter von Rückversicherung, Erstversicherung und versicherungsnahen Risikolösungen. Die Unternehmensgruppe besteht aus den Geschäftsfeldern Rückversicherung und ERGO, sowie der Kapitalanlagegesellschaft MEAG. Munich Re ist weltweit und in allen Versicherungssparten aktiv. Seit ihrer Gründung im Jahr 1880 zeichnet sich Munich Re durch einzigartiges Risiko-Knowhow und besondere finanzielle Solidität aus. Sie bietet ihren Kunden auch bei außergewöhnlich hohen Schäden finanziellen Schutz – vom Erdbeben in San Francisco 1906 bis zur atlantischen Hurrikanserie 2017 und den kalifornischen Waldbränden 2018. Munich Re besitzt herausragende Innovationskraft und ist hierdurch in der Lage, auch außergewöhnliche Risiken wie Raketenstarts, Erneuerbare Energien, Cyberattacken oder Pandemien abzusichern. Das Unternehmen treibt die digitale Transformation innerhalb ihrer Branche in einer führenden Rolle voran und erweitert hierdurch ihre Risikoanalysefähigkeiten sowie ihr Leistungsangebot. Individuelle Lösungen und große Nähe zu ihren Kunden machen Munich Re zu einem weltweit nachgefragten Risikopartner für Wirtschaft, Institutionen und Privatpersonen.

Disclaimer
Diese Medieninformation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Munich Re beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Weitere Informationen

Ansprechpartner für die Medien:
Dr. Jörg Allgäuer
Group Media Relations
Mobil +49 (0) 171 8384838
Telefon
+49 (89) 3891-8202
E-Mail
jallgaeuer@munichre.com
.
Jodi Dorman
Media Relations Nordamerika
Telefon
+1 (609) 243-4533
E-Mail
jdorman@munichreamerica.com
Faith Thoms
Media Relations Asien-Pazifik
Mobil: +65 83390125
Telefon
+65-63180762
E-Mail
fthoms@munichre.com
Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.