Munich Re zahlt mehr als 1,1 Mrd. € an Aktionäre

27.04.2012

Die Gruppe

Munich Re zahlt für das Geschäftsjahr 2011 eine unveränderte Dividende von 6,25 € pro Aktie. Damit schüttet Munich Re erneut mehr als 1,1 Mrd. € an ihre Aktionäre aus. Dem entsprechenden Vorschlag stimmten die Aktionäre in der gestrigen Hauptversammlung in München zu. Für das laufende Geschäftsjahr strebt Munich Re einen Gewinn von rund 2,5 Mrd. € an. Basierend auf ersten Einschätzungen verlief das 1. Quartal sehr zufriedenstellend, der Quartalsgewinn werde voraussichtlich über 750 Mio. € betragen.

Zum Geschäftsverlauf 2011 sagte Vorstandsvorsitzender Nikolaus von Bomhard bei der gestrigen Hauptversammlung: „Das Jahr 2011 hat uns in der Rückversicherung zufallsbedingt außerordentlich gefordert. Es war geprägt von einer Häufung von Naturkatastrophen, deren Schadenlast wir in dieser Form nur etwa alle 50 Jahre erwarten. Munich Re hat diese schweren Belastungen aus Naturkatastrophen im vergangenen Jahr gut bewältigt. Denn wir haben einen Gewinn von über 700 Mio. € erwirtschaftet. Damit konnten wir beweisen, dass wir auch in einem solchen Jahr widerstandsfähig und leistungsfähig sind.“

Mit der Auszahlung der Dividende heute hat Munich Re dann seit Beginn der Finanzkrise, also für die Geschäftsjahre 2007 bis 2011, mehr als 5 Mrd. € Dividende gezahlt.

Von Bomhard wiederholte das Ziel für das Geschäftsjahr 2012: „Wir streben ein Konzernergebnis von rund 2,5 Mrd. € an.“ Detaillierte Zahlen zum 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres wird Munich Re am 8. Mai 2012 veröffentlichen. Von Bomhard dazu aus jetziger Sicht: „Auch wenn das Bild zur Zeit noch nicht vollständig ist, zeichnet sich ab, dass das Ausmaß der Großschäden weit unter dem Niveau des Vorjahrs blieb. Gleichzeitig hat sich die Lage auf den Finanzmärkten zumindest kurzfristig etwas beruhigt. Insgesamt dürfte das Ergebnis des 1. Quartals deshalb erfreulich ausfallen. Wir gehen davon aus, dass wir über 750 Mio. € Quartalsgewinn erzielt haben.“ Optimistisch zeigte sich von Bomhard auch zu den weiteren Geschäftsaussichten 2012: „In der Rückversicherung erwarten wir Preissteigerungen, vor allem in schadenbetroffenen Regionen.“ In der Erstversicherung wird ERGO auch künftig die Internationalisierung ihres Geschäfts vorantreiben – zuletzt startete ERGO den Aufbau eines Lebensversicherers in China.

Beschlüsse der Hauptversammlung

Die Hauptversammlung fasste alle Beschlüsse mit großer Mehrheit; darunter:

  • Für 2011 eine Dividende von 6,25 (2010: 6,25) € je Aktie. Die Gesamtausschüttung beträgt 1,110 (1,110) Mrd. €.
  • Die erneute Billigung des seit dem 1. Januar 2010 bestehenden Systems der Vergütung der Vorstandsmitglieder.
  • Die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Alle Abstimmungsergebnisse wurden unter www.munichre.com/hv veröffentlicht. Über das Aktionärsportal erhalten die Aktionäre fortlaufend aktuelle Informationen zu Munich Re.

Munich Re steht für ausgeprägte Lösungs-Expertise, konsequentes Risikomanagement, finanzielle Stabilität und große Kundennähe. Damit schafft Munich Re Wert für Kunden, Aktionäre und Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte die Gruppe, die ein integriertes Geschäftsmodell aus Erst- und Rückversicherung verfolgt, einen Gewinn in Höhe von 0,71 Mrd. €. Ihre Beitragseinnahmen beliefen sich auf ca. 50 Mrd. €. Sie ist in allen Versicherungssparten aktiv und mit rund 47.000 Mitarbeitern auf allen Kontinenten vertreten. Mit Beitragseinnahmen von rund 27 Mrd. € allein aus der Rückversicherung ist sie einer der weltweit führenden Rückversicherer. Besonders wenn Lösungen für komplexe Risiken gefragt sind, ist Munich Re ein gesuchter Risikoträger. Die Erstversicherungsaktivitäten bündelt Munich Re vor allem in der ERGO Versicherungsgruppe, einer der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. ERGO ist weltweit in mehr als 30 Ländern vertreten und bietet ein umfassendes Spektrum an Versicherungen, Vorsorge und Serviceleistungen. 2011 nahm ERGO Beiträge in Höhe von 20 Mrd. € ein. Im internationalen Gesundheitsgeschäft bündelt Munich Re ihre Leistungen in der Erst- und Rückversicherung sowie den damit verbundenen Services unter dem Dach der Marke Munich Health. Die weltweiten Kapitalanlagen von Munich Re in Höhe von 202 Mrd. € werden von der MEAG betreut, die ihre Kompetenz auch privaten und institutionellen Anlegern außerhalb der Gruppe anbietet.

Disclaimer
Diese Medieninformation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Munich Re beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Weitere Informationen

Ansprechpartner für die Medien:
Johanna Weber
Johanna Weber
Media Relations Munich
Telefon
+49 (89) 3891-2695
E-Mail
jweber@munichre.com
en
Michael Able
Media Relations Munich
Telefon
+49 (89) 3891-2934
E-Mail
mable@munichre.com
Nikola Kemper
Nikola Kemper
Media Relations Asia Pacific
Telefon
+852 2536 6936
Beate Monastiridis-Dörr
Beate Monastiridis-Dörr
Media Relations North America
Telefon
+1 (609) 235-8699
Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.