Munich Health startet Gesundheitscoaching in Abu Dhabi

20.08.2009

Munich Health

Die demografische Entwicklung, der medizinische Fortschritt und die sich verändernden Lebensstile führen zu kostenintensiven medizinischen Behandlungen. Sie belasten die Gesundheitssysteme weltweit – unabhängig von deren Entwicklungsstand. Insbesondere der stark zunehmende Trend an chronischen Krankheiten stellt eine Herausforderung dar.

In Abu Dhabi hat der Krankenversicherer Daman National Health Insurance, an dem die Münchener Rück in ihrem Geschäftsfeld Munich Health mit knapp 20 % beteiligt ist, ein neues medizinisches Servicecenter eröffnet. Gemeinsam mit der almeda GmbH, dem Dienstleister für Assistance und telemedizinische Gesundheitsservices der Münchener-Rück-Gruppe, werden chronisch kranken Patienten Gesundheitsprogramme für Diabetes und Adipositas (Fettleibigkeit) angeboten. Diese sind wie die Programme für den akuten Krankheitsfall (Case Management) und für die Behandlung von chronischen Krankheiten (Disease Management) fester Bestandteil des Geschäftsmodells von Munich Health. Sie tragen, ebenso wie ergänzende Präventionsprogramme, dazu bei, die Belastungen aus (möglichen) Erkrankungen zu reduzieren. Wolfgang Strassl, CEO von Munich Health: "Unser Geschäftsmodell verbindet weltweites Know-how mit lokalem Wissen vor Ort. Wir bauen unsere umfassende Partnerschaft mit Erstversicherern kontinuierlich aus. Davon profitieren vor allem auch die Versicherten. Hochwertige Gesundheitsleistungen bleiben so auch in Zukunft bezahlbar."

In den Vereinigten Arabischen Emiraten werden Diabetes und Adipositas im weltweiten Vergleich in naher Zukunft besonders häufig auftreten, falls keine präventiven Maßnahmen ergriffen werden. Vor diesem Hintergrund hat Daman in Abu Dhabi den Fokus zunächst auf die Behandlung dieser beiden Krankheitsbilder gesetzt. Im Rahmen des Disease Management-Programms werden die chronisch kranken Patienten von speziell ausgebildeten Betreuern regelmäßig telefonisch betreut. Ziel ist es, die Lebensqualität der Patienten nachhaltig zu verbessern und die Diabetes-Therapie zu koordinieren. Die bereits in Deutschland langjährig erfolgreich durchgeführten telemedizinischen Gesundheitsprogramme wurden dabei, gemeinsam mit der Daman, für den arabischen Markt kulturell angepasst. "Erstmals haben wir unser umfangreiches Know-how im Bereich der Telemedizin im internationalen Markt erfolgreich eingesetzt. Mit einer speziellen Software werden dabei alle Prozesse effizient gesteuert", so Stefan Kottmair, Sprecher der Geschäftsführung von almeda.

Michael Bitzer, CEO der Daman National Health Insurance: "Bereits acht Wochen nach dem Start haben wir erfreuliche Rückmeldungen unserer Patienten. Unsere arabischen Gesundheitsberater profitieren im Kontakt mit den Patienten von ihrer umfassenden Ausbildung durch almeda und Munich Health."

almeda unterstützt mit rund 20-jähriger Expertise in der medizinischen und technischen Assistance und über 10 Jahren Erfahrung mit telemedizinischen Gesundheitsservices Versicherungen und Großunternehmen effizient bei der Betreuung ihrer Kunden. Das hochqualifizierte Personal der almeda Service Center hilft Menschen bei Krankheit und Notfallsituationen umfassend, weltweit und rund um die Uhr. Im Gesundheitsmarkt bietet almeda individuelle Disease- und Demandmanagement-Leistungen sowie Managed Care Services für private und gesetzliche Krankenversicherer. Insbesondere chronisch Kranke betreut almeda mit langfristigen, evidenzbasierten Gesundheitsprogrammen.

Die Münchener-Rück-Gruppe ist weltweit tätig, um aus Risiken Wert zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte sie einen Gewinn in Höhe von 1.528 Mio. €. Ihre Beitragseinnahmen beliefen sich auf ca. 38 Mrd. €. Die Gruppe ist in allen Versicherungssparten aktiv, mit rund 44.000 Mitarbeitern an über 50 Standorten auf allen Kontinenten vertreten und zeichnet sich durch besonders ausgeprägte Diversifikation, Kundennähe und Ertragsstabilität aus. Mit Beitragseinnahmen von rund 22 Mrd. € allein aus der Rückversicherung ist sie einer der weltweit führenden Rückversicherer. Die Erstversicherungsaktivitäten bündelt die Münchener-Rück-Gruppe vor allem in der ERGO Versicherungsgruppe. Mit über 17 Mrd. € Beitragseinnahmen ist ERGO eine der großen Versicherungsgruppen in Europa und in Deutschland. Sowohl in der Krankenversicherung als auch in der Rechtsschutzversicherung ist sie europäischer Marktführer. 40 Millionen Kunden in über 30 Ländern vertrauen der Leistung und der Sicherheit der ERGO. Im internationalen Gesundheitsgeschäft bündelt die Münchener-Rück-Gruppe ihre Leistungen in der Erst- und Rückversicherung sowie den damit verbundenen Services unter dem Dach der Marke Munich Health. Die weltweiten Kapitalanlagen der Münchener-Rück-Gruppe in Höhe von 175 Mrd. € werden von der MEAG betreut, die ihre Kompetenz auch privaten und institutionellen Anlegern außerhalb der Gruppe anbietet.

Disclaimer
Diese Medieninformation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Munich Re beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Weitere Informationen

Ansprechpartner für die Medien:
en
Regine Kaiser
Munich Re Group
Mobile +49 160 47 69 572
Telefon
+49 (89) 3891-2770
Nikola Kemper
Nikola Kemper
Media Relations Asia Pacific
Telefon
+852 2536 6936
Terese Rosenthal
Terese Rosenthal
Media Relations
Munich Reinsurance America
Telefon
Tel.: +1 (609) 243-4339
Fax
+1 (609) 951-8206
E-Mail
trosenthal@munichreamerica.com
Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.