Münchener Rück transferiert erneut Sturmrisiken Europa über das neu aufgelegte Programm "Queen Street" an den Kapitalmarkt und verbrieft dabei erstmals Frequenzschäden

19.03.2008

Rückversicherung

Die Münchener Rück hat über ein neu aufgelegtes Programm eine Katastrophen-Anleihe im Gesamtvolumen von 170 Mio. € begeben. Über eine erste Tranche im Volumen von 100 Mio. € werden im Anschluss an frühere Münchener-Rück-Transaktionen erneut Windsturm-Spitzenrisiken ausplatziert. Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat die Tranche mit "B" bewertet.

Eine zweite Tranche im Volumen von 70 Mio. € verbrieft erstmals Windsturm-Frequenzschäden (sog. AggregateXL). Die AggregateXL-Tranche wurde von Standard & Poor’s mit "BB+" bewertet. Vorstandsmitglied Dr. Thomas Blunck: "Damit erhält die Münchener Rück Entlastung beim Auftreten von mehreren mittelschweren Stürmen pro Jahr. Auch bei unseren Kunden sehen wir einen wachsenden Bedarf nach einem solchen Frequenzschutz. Das Anleihen-Programm Queen Street kann daher ebenso für unsere Kunden schnell und kostengünstig genutzt werden."

Bei den von Queen Street Ltd. emittierten Papieren handelt es sich um variabel verzinsliche Anleihen mit einer Laufzeit von drei Jahren. Erstmals wurde ein erheblicher Teil der Wertpapiere – mehr als 50 Mio. € – über die Münchener-Rück-Tochtergesellschaft Munich Re Capital Markets bei Investoren in der Europäischen Union und der Schweiz platziert. "Katastrophenbonds mit ihren transparenten unkorrelierten Risiken werden angesichts der Kreditmarktkrise derzeit von Investoren besonders nachgefragt", so Vorstandsmitglied Blunck weiter.

München, den 19. März 2008

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft

gez. Dr. Blunck           gez. Dr. Lawrence

Die Münchener-Rück-Gruppe ist weltweit tätig, um aus Risiken Wert zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte sie mit 3.937 Mio. € den bisher höchsten Gewinn seit Gründung der Münchener Rück im Jahre 1880. Ihre Beitragseinnahmen beliefen sich auf ca. 37 Mrd. €. Die Gruppe ist in allen Versicherungssparten aktiv, mit über 38.000 Mitarbeitern an über 50 Standorten auf allen Kontinenten vertreten und zeichnet sich durch besonders ausgeprägte Diversifikation, Kundennähe und Ertragsstabilität aus. Mit Beitragseinnahmen von 21,5 Mrd. € allein aus der Rückversicherung ist sie einer der weltweit führenden Rückversicherer. Ihre Erstversicherungsaktivitäten bündelt die Münchener-Rück-Gruppe vor allem in der ERGO Versicherungsgruppe. Mit über 17 Mrd. € Beitragseinnahmen ist ERGO eine der großen Versicherungsgruppen in Europa und in Deutschland. Sowohl in der Krankenversicherung als auch in der Rechtsschutzversicherung ist sie europäischer Marktführer. 34 Millionen Kunden in 26 Ländern vertrauen der Leistung und der Sicherheit der ERGO. Die weltweiten Kapitalanlagen der Münchener-Rück-Gruppe in Höhe von 176 Mrd. € werden von der MEAG betreut, die ihre Kompetenz auch privaten und institutionellen Anlegern außerhalb der Gruppe anbietet.

Disclaimer
Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Münchener Rück beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Diese Wertpapiere wurden bereits alle veräußert. Diese Bekanntmachung dient lediglich der Information. Die betreffenden Anleihen sind nicht und werden nicht nach dem US-Bundeswertpapiergesetz (Federal Securities Act) von 1933 registriert und dürfen in den USA auch nicht ohne Registrierung bzw. rechtsgültige Befreiung von der Registrierungspflicht nach den US-Bundeswertpapiergesetzen angeboten oder verkauft werden.

Weitere Informationen

Ansprechpartner für die Medien:
en
Christian Lawrence
Dr.
Mobile: +49 (170) 7682- 537
Telefon
+49 (89) 3891-5400
Cornelia Klaila
Telefon
+49 (89) 38 91-69 75
Nikola Kemper
Nikola Kemper
Media Relations Asia Pacific
Telefon
+852 2536 6936
Bob Kinsella
Media Relations USA
Telefon
+1 609 419 8527
E-Mail
rkinsella@munichreamerica.com

Bitte bestätigen Sie am Ende dieser Seite, dass Sie den Disclaimer akzeptieren. Danach gelangen Sie zur Pressemitteilung.

Disclaimer

Diese Pressemitteilung dient der öffentlichen Bekanntgabe der Emission der hier genannten Anleihen (die "Anleihen") und ist weder Bestandteil eines etwaigen Verkaufs- oder Emissionsangebots bzw. einer diesbezüglichen Aufforderung noch einer Einholung eines Kauf- oder Zeichnungsangebots für Wertpapiere in irgendeiner Rechtsordnung. Des Weiteren bilden weder Teile der Pressemitteilung noch die Tatsache ihrer Verbreitung irgendeine Grundlage für einen Vertrag, eine diesbezügliche Verpflichtung oder eine etwaige Herleitung von Zusammenhängen und sie begründen auch keine Empfehlung, einen solchen Vertrag oder eine diesbezügliche Verpflichtung einzugehen.

Alle Anleihen wurden bereits veräußert, diese Mitteilung dient lediglich informativen Zwecken. Die Anleihen sind oder werden weder nach dem amerikanischen Wertpapiergesetz von 1933 (Securities Act of 1933) in der geltenden Fassung noch einem einzelstaatlichen oder ausländischen Wertpapiergesetz registriert, und der Emittent ist und wird nicht im Rahmen des amerikanischen Investment Company Act von 1940 in der geltenden Fassung registriert.

Die Anleihen wurden ausschließlich Anlegern angeboten und verkauft, die gemäß Regel 144A des Securities Act als qualifizierte institutionelle Käufer gelten sowie (sofern es sich um US-Personen im Sinne der Regulation S des Securities Act handelt) qualifizierte Erwerber im Sinne von Paragraph 3(c)(7) des Investment Company Act darstellen. Sie dürfen nur unter Beachtung der einschlägigen Übertragungsbeschränkungen erneut angeboten oder weiterverkauft werden. Jeglicher Versuch einer Übertragung unter Nichtbeachtung dieser Beschränkungen ist nichtig. Außerdem ist der Besitz der Anleihen nur in bestimmten, hierfür vorgesehenen Rechtsordnungen zulässig.

Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Munich Re beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Bitte scrollen und lesen Sie bis zum Ende, bevor Sie zustimmen.
Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.