Münchener Rück: Neue IT-Plattform im internationalen Rückversicherungsgeschäft erfolgreich eingeführt

20.09.2009

Rückversicherung

Mit dem Start der IT-Plattform Gloria ("Global Reinsurance Application") hat die Münchener Rück das Fundament ihres internationalen Rückversicherungsgeschäfts weiter grundlegend verbessert.

Mit der neuen Plattform, die insgesamt 17 Altsysteme der bisherigen elektronischen Datenverwaltung ablöst, erreicht die Münchener Rück mehrere Ziele gleichzeitig: Sie vereinheitlicht die Geschäftsprozesse und die Abwicklung des Rückversicherungsgeschäfts, steigert Qualität und Effizienz einzelner Tätigkeiten, etwa der Zeichnung von Risiken ("Underwriting"), der Schadenabwicklung und der Rechnungslegung. Gleichzeitig beschleunigen sich Analyse, Steuerung und Verwaltung des gesamten Rückversicherungsgeschäfts durch die einheitliche Datenbasis. Nicht zuletzt dient die Harmonisierung der Kerngeschäftsprozesse auch dem globalen Risikomanagement der Gruppe. "Wir sind künftig in der Lage, unsere Informationen noch effizienter aufzubereiten und die internen Analyseprozesse deutlich zu straffen", betont Dr. Torsten Jeworrek, der als Vorstand für das Projekt Gloria verantwortlich zeichnet. "Die erhöhte Transparenz der Daten unterstützt uns auch dabei, für die jeweiligen Risiken adäquate Preise und Konditionen zu erzielen."

Kern der IT-Plattform ist die Rückversicherungsstandardsoftware "SAP Reinsurance Management", die mit Unterstützung des IT-Beratungs- und Systemintegrationsunternehmens msg systems ag München eingeführt wurde. Das IT-Consulting- und -Serviceunternehmen Softlab war wesentlich an der Datenmigration beteiligt. Weitere Partner waren die Unternehmensberatung ESPRiT Consulting für das Projektmanagement und Siemens Business Services im Bereich Data Warehouse.

Die Implementierung von SAP Reinsurance Management umfasst derzeit den Standort München sowie viele direkt angeschlossene Außenstellen, z. B. Madrid, Paris und Santiago de Chile. Im Frühjahr 2007 wird das System bei der Munich Re America in Princeton sowie bei deren Außenstellen in den Vereinigten Staaten eingeführt.

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft
gez. Jeworrek           gez. Küppers

Die Münchener-Rück-Gruppe ist weltweit tätig, um aus Risiken Wert zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2005 legte sie mit 2.743 Mio. € den bisher höchsten Gewinn der 126-jährigen Unternehmensgeschichte vor. Ihre Beitragseinnahmen beliefen sich 2005 auf ca. 38 Mrd. €, die Kapitalanlagen auf rund 177 Mrd. €. Die Gruppe ist durch eine besonders ausgeprägte Diversifikation gekennzeichnet: Sie ist mit rund 38.000 Mitarbeitern an über 50 Standorten der Welt vertreten und in allen Versicherungssparten aktiv. Mit Beitragseinnahmen von rund 22 Mrd. € im Jahr 2005 allein aus der Rückversicherung ist sie einer der weltweit führenden Rückversicherer. Ihre Erstversicherungsaktivitäten bündelt die Münchener-Rück-Gruppe vor allem in der ERGO Versicherungsgruppe; sie ist zweitgrößter Anbieter auf dem deutschen Erstversicherungsmarkt und führender Anbieter von Gesundheitsversicherungen und -leistungen auf dem europäischen Versicherungsmarkt.

Weitere Informationen

Ansprechpartner für die Medien:
en
Regine Kaiser
Munich Re Group
Mobile +49 160 47 69 572
Telefon
+49 (89) 3891-2770
Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.