CHANCE : RISIKO im Haus der Kunst eröffnet / Ausstellung der Münchener Rück anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens

30.06.2005

Rückversicherung

CHANCE : RISIKO – unter diesem Titel eröffnet die Münchener Rück heute ihre Ausstellung im Haus der Kunst in München. Sie wurde für eine breite Öffentlichkeit konzipiert und beruht auf der langjährigen Risikokompetenz der Münchener Rück. Die Ausstellung vom 1. Juli bis 1. November 2005 führt den Besucher durch das Auf und Ab seines Risikolebens und zeigt Sicherheit und Unsicherheit als die beiden Seiten einer Medaille. Sie verdeutlicht, wie verletzlich komplexe vernetzte Systeme sind, und wie wir mit Wissen, aber auch mit Nichtwissen umgehen. Ihr Thema: Mit dem Risiko muss man leben, wenn man eine Chance haben will.

"Risiken sind fester Bestandteil unserer Welt. Mit dieser Ausstellung will die Münchener Rück dazu beitragen, den Begriff Risiko wieder ins rechte Licht zu setzen: Risiko ist untrennbar mit Gefahr verbunden, aber ebenso untrennbar mit Chance und einem stimulierenden Anreiz zu Kreativität und Mut. Wer leichtfertig ein Risiko eingeht, ist ein Hasardeur, aber wer im Risiko seine Chance erkennt und nutzt, sagt auch ja zum Leben. Durch die Ausstellung wollen wir Denkanstöße geben. Wir freuen uns, dass wir das Projekt hier im Haus der Kunst realisieren konnten", so Christian Kluge, Vorstandsmitglied der Münchener Rück, auf einer Pressekonferenz anlässlich der Eröffnung. "Zukunft besteht aus Risiken und Chancen. Die produktive Balance zwischen Risikobereitschaft und gebotener Vorsicht ist das Merkmal dynamischer Gesellschaften. Wir müssen uns als Gesellschaft über Risiken und Chancen verständigen. Eine solche Entwicklung wollen wir mit unserer Ausstellung unterstützen", ergänzt Dr. Dirk Johannsen, Leiter des Zentralbereichs Unternehmenskommunikation der Münchener Rück.

Die Ausstellung plädiert für eine Wagniskultur und führt die Besucher durch einen Erlebnisparcours. Dabei begegnet man Risiken, die den Menschen während seines gesamten Lebens begleiten: technische und gesellschaftliche Risiken, aber auch die ganz privaten Risiken etwa einer Partnerschaft. Zentrale Botschaft: Wer Risiken um jeden Preis meidet, bringt sich um seine Chancen.

Wie nah Risiko und Chance beieinander liegen, zeigt die Ausstellung u. a. am Beispiel der so genannten Megacitys, Großstadtgebiete, in denen viele Millionen Menschen auf engem Raum zusammenleben. "Zu Beginn ihres Jubiläumsjahres hat die Münchener Rück den weltweit zunehmenden Trend zur Verstädterung hervorgehoben und analysiert", so Rainer Küppers, Leiter des Zentralbereichs Presse der Münchener Rück. "Megacitys bilden oft unregierbare Beton-, Stein- und Staubkonglomerate. Trotzdem üben sie auf viele Menschen, die in kleineren Städten oder auf dem Land keine Zukunft für sich und ihre Familie sehen, große Faszination und Anziehungskraft aus."

CHANCE : RISIKO ist Teil der Aktivitäten der Münchener Rück AG anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens. Die Ausstellung mit ihrem Mix aus Information, Interaktion und Emotion richtet sich an alle Altersgruppen; ihr Besuch ist kostenlos. Sie ist täglich von 10 bis 20 Uhr und donnerstags bis 22 Uhr geöffnet. Geschultes Personal, Audioguides und spezielle Führungen bieten Besuchern in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch die Gelegenheit, die Themen zu vertiefen. Dazu dient auch das zweibändige Risikomagazin, das zentrale Aspekte in Text und Bild informativ aufbereitet.

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft
gez. Kluge           gez. Küppers

Weitere Informationen

Ansprechpartner für die Medien:
en
Regine Kaiser
Munich Re Group
Mobile +49 160 47 69 572
Telefon
+49 (89) 3891-2770
Ansprechpartner bei spezifisch naturwissenschaftlichen Fragen ist
Tilmann Fulda
Telefon
0 89/38 91-21 41
Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.