Münchener Rück begrüßt strategische Initiative der HypoVereinsbank / "Wir werden das angekündigte Aktientauschangebot des UniCredit sorgfältig prüfen"

13.06.2005

Die Gruppe

HypoVereinsbank und UniCredit haben gestern bekannt gegeben, dass sie einen Zusammenschluss ihrer beiden Häuser anstreben. Zu diesem Zweck beabsichtigt UniCredit, den Aktionären der HypoVereinsbank ein Angebot zum Tausch ihrer Aktien in UniCredit-Aktien im Verhältnis 1:5 zu unterbreiten und in diesem Zusammenhang eine außerordentliche Hauptversammlung seiner Aktionäre auf den 27.7.2005 einzuberufen.

Nikolaus von Bomhard, Vorstandsvorsitzender der Münchener Rück: "Wir begrüßen die strategische Initiative unseres Kooperationspartners HypoVereinsbank zu einem grenzüberschreitenden Zusammenschluss. Als maßgeblicher Aktionär der HypoVereinsbank werden wir das Aktientauschangebot des UniCredit sorgfältig prüfen."

Die Münchener-Rück-Gruppe ist mit 18,3 % am Aktienkapital der HypoVereinsbank AG beteiligt. Die Bank hält eine Beteiligung von knapp 10 % an der Münchener Rück AG sowie eine Beteiligung von 5 % an der ERGO Versicherungsgruppe AG, deren Großaktionär die Münchener Rück AG mit 94,7 % ist. Die erfolgreiche Vertriebskooperation zwischen der ERGO Versicherungsgruppe und der HypoVereinsbank würde von einem Zusammenschluss der beiden Banken nicht berührt.

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft
gez. von Bomhard           gez. Küppers

Weitere Informationen

Ansprechpartner für die Medien:
Rainer Küppers
Telefon
+49 (89) 3891-2504
Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.