Abschlussprüfer für den Jahres- und Konzernabschluss der Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München (Münchener Rück AG) und des Konzerns ist seit dem 1. Januar 2020 die Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (EY).

EY hat den Konzernabschluss, den zusammengefassten Lagebericht sowie den Jahresabschluss der Münchener Rück AG zum 31. Dezember 2020 ordnungsgemäß geprüft und mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen. Den Halbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2020 hat EY einer prüferischen Durchsicht unterzogen.

Bestellung des Abschlussprüfers

Gemäß § 341k HGB wird der Abschlussprüfer bei deutschen Versicherungsaktiengesellschaften nicht durch die Hauptversammlung, sondern vom Aufsichtsrat bestellt.

EY wurde für den Jahres- und den Konzernabschluss der Münchener Rück AG als Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2021 bestellt. Zudem erfolgte die Bestellung von EY für die prüferische Durchsicht des Halbjahresfinanzberichts 2021 und als Prüfer für die freiwillige externe inhaltliche Überprüfung der zusammengefassten nichtfinanziellen Erklärung, in Form einer Prüfung zur Erlangung begrenzter Sicherheit. Weiter wurde EY als Prüfer der Solvabilitätsübersicht auf Einzel- und Gruppenebene bestellt.