ERGO erwirbt zusätzliche Anteile an HDFC ERGO

17.12.2015

ERGO

Die ERGO Versicherungsgruppe in Düsseldorf erwirbt von ihrem Joint-Venture-Partner HDFC, der Housing Development Finance Corporation in Mumbai, Indien, zusätzliche Anteile von 22,9 Prozent an der HDFC ERGO General Insurance Company (HDFC ERGO). Vertreter beider Unternehmen haben heute einen Kaufvertrag unterzeichnet. Die Parteien haben sich auf einen Kaufpreis von 1.122 cr indische Rupien (entspricht 155 Mio. Euro) geeinigt. Mit dem Anteilserwerb stärkt ERGO die Präsenz in Indien als einem ihrer Zielmärkte und setzt die internationale Wachstumsstrategie fort.

HDFC ERGO bietet als Indiens viertgrößter Sachversicherer unter den nicht-staatlichen Anbietern ein umfassendes Portfolio mit Standardversicherungen für Privatkunden und maßgeschneiderten Produkten für Unternehmen. Das Unternehmen ist mit 108 Niederlassungen und mit über 2000 Mitarbeitern vertreten. HDFC ERGO verfügt über ein breites Vertriebsnetz, das neben seinem eigenen Außendienst aus Maklern, Vermittlern für Privatkunden und Unternehmen sowie dem Bankenvertrieb besteht. Im Geschäftsjahr 2014 / 2015 lagen die Beitragseinnahmen bei 3.257 cr indische Rupien (450 Mio. Euro), der Gewinn nach Steuern betrug 104 cr indische Rupien (14,4 Mio. Euro).

HDFC ERGO wuchs seit dem Einstieg von ERGO im März 2008 bis März 2015 um mehr als das Zwölffache. Das profitable Wachstum wird durch ein großes Nicht-Kfz-Portfolio und eine weitreichende Digitalisierung gestärkt: Im Geschäftsjahr 2014/2015 wurden mehr als 89 Prozent der Policen automatisiert erstellt. Mit der HDFC Bank hat HDFC ERGO die größte Kooperation im Bankenvertrieb im indischen Sachversicherungsmarkt.

Nach Abschluss der Transaktion wird der Anteil von ERGO an der HDFC ERGO General Insurance Company bei 48,7 Prozent, der Anteil von HDFC bei 50,7 Prozent liegen. Die verbleibenden Anteile werden von der Belegschaft im Rahmen eines Aktienprogramms gehalten. Der Kaufpreis entspricht einem Gesamtwert des Unternehmens von 4.900 cr indische Rupien (678 Mio. Euro).

Die Gelegenheit, den Anteil an HDFC ERGO zu erhöhen, bot sich ERGO nach der Entscheidung der indischen Regierung vom März 2015, die Obergrenze für ausländische Direktinvestitionen im Versicherungssektor von 26 auf 49 Prozent zu erhöhen.

Der Verkauf steht, wie bei Transaktionen dieser Art üblich, unter dem Vorbehalt der Genehmigung der Aufsichtsbehörden.

Über die ERGO Versicherungsgruppe  
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in mehr als 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. ERGO bietet ein umfassendes Spektrum an Versicherungen, Vorsorge und Serviceleistungen. Im Heimatmarkt Deutschland gehört ERGO über alle Sparten hinweg zu den führenden Anbietern. Rund 43.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2014 nahm ERGO 18 Mrd. Euro an Beiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Versicherungsleistungen in annähernd gleicher Höhe. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.ergo.com

Über HDFC ERGO
Die HDFC ERGO General Insurance Company Ltd. ist ein 74/26 Joint Venture zwischen HDFC Ltd., Indiens größtem Institut für Wohnungsbaufinanzierung, und der ERGO International AG, die Teil der ERGO Gruppe ist, der Erstversicherungsgesellschaft der Munich Re Gruppe. Das Unternehmen bietet ein komplettes Portfolio aus allgemeinen Versicherungsprodukten wie Auto-, Kranken-, Reise-, Privathaftpflicht- und privaten Unfallversicherungen und maßgeschneiderten Produkten wie Sach-, See- und Haftpflichtversicherungen für Unternehmen. Die HDFC ERGO ist dabei, ihr Netzwerk im ganzen Land zu erweitern und ist heute mit über 2000 Mitarbeitern in 108 Niederlassungen und 89 Städten präsent. Das Unternehmen verfügt außerdem über ein breites Distributionsnetz, das neben seinem eigenen Außendienst aus Maklern, Vermittlern für Privatkunden und Unternehmen sowie dem Bankenvertrieb besteht.

Über HDFC
HDFC wurde im Oktober 1977 als Kapitalgesellschaft („Public Limited Company“) gegründet, die sich im Wesentlichen auf das Angebot der Baufinanzierung zum Erwerb und Bau von Wohngebäuden für Privat- und Unternehmenskunden spezialisierte. HDFC ist Indiens erstes Unternehmen zur Wohnungsbaufinanzierung für Privatkunden und derzeit einer der größten Anbieter von Wohnbaudarlehen in Indien. Am 30. September 2015 lag das ausstehende Bruttokreditvolumen von HDFC bei 2.671 Mrd. Indischen Rupien (40,6 Mrd. USD). Seit ihrer Gründung hat die HDFC insgesamt 5,2 Millionen Wohneinheiten finanziert. 78 % der Anteilseigner von HDFC sind ausländische Investoren. Am 30. September 2015 lag die Marktkapitalisierung von HDFC bei 29 Mrd. USD. Im Laufe der Jahre hat sich aus der HDFC-Gruppe ein starkes Finanzkonglomerat entwickelt, das in den Bereichen Banking, Lebens- und Nicht-Leben-Versicherungen, Vermögensverwaltung, Beteiligungskapital und Ausbildungsfinanzierung auf dem Markt präsent ist. Zu den wichtigsten mit HDFC verbundenen Unternehmen und ihren Tochtergesellschaften zählen neben der HDFC ERGO General Insurance Company Limited die Gesellschaften HDFC Bank Limited, HDFC Standard Life Insurance Company Limited, HDFC Asset Management Company Limited, GRUH Finance Limited, HDFC Venture Capital Limited und Credila Financial Services Limited.
Disclaimer
Diese Medieninformation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Munich Re beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Ansprechpartner für die Medien:
Florian Amberg
Florian Amberg
ERGO Versicherungsgruppe AG
Media Relations
media-relations@ergo.de
Telefon
+49 211 477-3174
Fax
+49 211 477-1511
E-Mail
florian.amberg@ergo.de
Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.