Munich Re erzielt Quartalsergebnis von
ca. 200 Mio. €

15:37 CEST 20.10.2020

Im dritten Quartal verzeichnete Munich Re Covid-19 bedingte Schäden in der Rückversicherung von insgesamt rund 800 Mio. €. Diese entfallen auf unterschiedliche Geschäftssparten, u.a. auf die Versicherung von Großereignissen, andere Bereiche der Schaden- und Unfallversicherung, sowie die Lebens- und Gesundheitsversicherung.

Infolge hoher Schäden aus Naturkatastrophen (insbesondere einer Reihe schwerer Wirbelstürme und Waldbrände in den USA) und menschengemachter Schäden (wie vor allem der Explosion im Hafen von Beirut), verzeichnete Munich Re zudem eine Belastung durch „Nicht-Covid-19-Großschäden“ über der durchschnittlichen Erwartung für ein einzelnes Quartal.

Auch wenn die Arbeiten am Quartalsabschluss noch andauern, rechnet Munich Re – bei einem erneut guten Abschneiden von ERGO – für das dritte Quartal 2020 mit einem Gewinn von rund 200 Mio. € (Q3 2019: 865 Mio. €).

Munich Re wird das detaillierte Quartalsergebnis wie geplant am 5. November 2020 veröffentlichen.

München, 20. Oktober 2020

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft
Aktiengesellschaft in München
Königinstraße 107
80802 München