Munich Re nimmt Aktienrückkaufprogramm wieder auf

01.10.2009

Munich Re will bis zur Hauptversammlung 2010 eigene Aktien im Wert von maximal 1 Mrd. € zurückerwerben und damit das ausgesetzte Rückkaufprogramm fortführen. Der Rückkauf soll kurzfristig anlaufen.

Der Vorstand der Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft hat unter Ausnutzung der von der Hauptversammlung erteilten Ermächtigung heute beschlossen, dass die Gesellschaft im Zeitraum vom 01. Oktober 2009 bis spätestens zur ordentlichen Hauptversammlung am 28. April 2010 eigene Aktien für einen Kaufpreis von maximal 1 Mrd. € erwirbt. Auf Basis des derzeitigen Kursniveaus (Stand: 30.09.2009) wären dies rund 9,2 Mio. Aktien oder 4,7 % des Grundkapitals. Die zurückgekauften Aktien sollen zur Optimierung der Kapitalstruktur der Gesellschaft eingezogen werden.

Seit November 2006 hat Munich Re Aktienrückkäufe im Volumen von 4 Mrd. € getätigt, davon 1 Mrd. € in 2006/2007. Im Mai 2007 hatte sie Aktienrückkäufe von mehr als 5 Mrd. € angekündigt. Davon sind bereits 3 Mrd. € umgesetzt: 2 Mrd. € in 2007/2008 und 1 Mrd. € in 2008/2009.

München, 1. Oktober 2009

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft
Aktiengesellschaft in München
Königinstraße 107
80802 München
Deutschland

Erläuterungstext:
Diese Meldung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Münchener Rück beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.