Munich Re erreicht bei PRI Assessment 2014 die Bestnote „A+

Normale Darstellung (Nur-Text-Version ausschalten)
Sie sind hier:

Corporate- Responsibility- Nachrichten

20. August 2015

Exzellentes Ratingergebnis für ganzheitliche Anlagestrategie von Munich Re

Munich Re erreicht im aktuellen Assessment der UN Principles for Responsible Investment (PRI) für das Jahr 2014 die Bestnote „A+“.

Innerhalb der relevanten Vergleichsgruppe der „Asset Owner“ liegt der Median bei „B“. Das „A+“-Rating erhielten nur 16% der insgesamt 243 „Asset Owner“ weltweit, welche die PRI-Prinzipien unterzeichnet haben. Verglichen mit 2013 konnte Munich Re das Ergebnis nochmals steigern.

Dr. Thomas Kabisch, Vorsitzender der Geschäftsführung der MEAG, Vermögensmanager von Munich Re (Gruppe), sagt: „Wir freuen uns sehr über das hervorragende Resultat, in dem sich unser Anspruch an ein verantwortliches Investieren widerspiegelt. So stellen wir auch sicher, unsere kurz- und langfristigen Verpflichtungen gegenüber unseren Mandanten im Konzern bestmöglich zu erfüllen. Von dieser Kompetenz profitieren auch unsere institutionellen und privaten Kunden.“

Bei Munich Re hat verantwortungsvolles Wirtschaften und Investieren seit Jahren hohe Priorität. Eine ganzheitliche Anlagestrategie bei MEAG, die sich vor allem an ESG-Kriterien (ESG: Environmental, Social, Governance) ausrichtet, wirkt sich langfristig positiv auf Risiko und Ertrag aus.

Deshalb richten wir uns bei unseren Kapitalanlagen nach den Principles for Responsible Investment (PRI) der Vereinten Nationen, die wir mit entwickelt haben und 2006 als eines der ersten deutschen Unternehmen unterzeichneten.

Übersicht


Hauptmenü
Service Menü
Barrierefreiheit

Hinweis


Diese Publikation bieten wir exklusiv Kunden von Munich Re an. Bitte wenden Sie sich an Ihren Client Manager.