© Scott Markewitz / Getty Images

Carlas Geschichte

Als ehemalige EXPLORE-Teilnehmerin weiß sie, dass alles spannend sein kann, wenn man es genauer unter die Lupe nimmt.

Nach dem Abschluss von EXPLORE kann man seinen Arbeitsplatz unter vielen Standorten auf der ganzen Welt wählen. Carla Havemann entschied sich 2018 für London, wo sie seither für Digital Partners arbeitet. Die Tochtergesellschaft von Munich Re hatte sie als Trainee kennengelernt.

In meinem Studium habe ich mich mit Europäischem Recht sowie Umwelt- und Entwicklungshilfe befasst. Doch ich sehe mich eher als Generalistin, und so habe ich nach meinem Studium einen Berufseinstieg gesucht, bei dem ich die Richtung noch nicht sofort festlegen musste. Genau das reizte mich an EXPLORE.

Hätte man mir ein Jahr vor meinem Einstieg als Trainee bei Munich Re gesagt, dass ich bei einer Versicherung landen würde, ich hätte nur den Kopf geschüttelt. Aber das Traineeprogramm zeigt seinen Teilnehmern Möglichkeiten auf, die man in dieser Branche niemals vermuten würde. In meiner ersten Station zum Beispiel ging es um die Versicherung von Autos. Mit diesem Thema kann ich eigentlich nicht viel anfangen – ich habe nicht einmal einen Führerschein! Aber ich habe schnell gemerkt, dass die Arbeit in diesem Bereich total spannend ist, denn hier geht es zum Beispiel um die Mobilität der Zukunft.

Von München nach London

Diese Erfahrung habe ich als Trainee wieder und wieder gemacht – es erweitert den Horizont ungemein, sich intensiv mit einer Sache zu beschäftigen. Auch das, was vermeintlich trocken oder uninteressant ist, wird dann vielschichtig und spannend. Und die Bandbreite der Themen, in die man sich bei Munich Re vertiefen kann, ist enorm: Von Bergbau über Raumfahrt und Energie bis hin zum Klimawandel ist alles dabei. Auch deswegen habe ich mich für das EXPLORE-Traineeprogramm entschieden – und mich auf eine zweijährige Entdeckungsreise begeben.

Ich hätte es vor meinem Start als EXPLORER nicht für möglich gehalten, dass ich schon bald in Jeans und T-Shirt in einem Londoner Büro mit Start-up-Gründern zusammenarbeiten würde.
Carla Havemann
Partner Manager bei Digital Partners
Trainee von 2016 bis 2018

Am Ende dieser Reise habe ich mich für Digital Partners in London entschieden. Diese Tochter von Munich Re identifiziert mögliche Partnerschaften mit europäischen Start-ups im Versicherungsbereich, sogenannten Insuretechs. Schon während der drei Monate, die ich dort als Trainee verbrachte, war ich begeistert von so viel Innovation. Als Partner Manager betreue ich mehrere Start-ups: Ich begleite ihre gesamte Produktentwicklung sowie den Vertrieb und kümmere mich um Themen wie Compliance.

Rückläufige Krawattenquote

Das Bild, das die meisten Menschen von Versicherungen haben, ist geprägt durch ihre Erfahrungen als Versicherte, durch umfangreiche und nicht gerade spannende Dokumente. Daher rührt, glaube ich, das Klischee der langweiligen Branche. Viele wissen zudem nicht, dass gerade in der Rückversicherung viele Fragen mit wissenschaftlicher Tiefe beleuchtet werden und Innovationen eine ganz entscheidende Rolle spielen.

Ich selbst hätte es jedenfalls vor meinem Start als EXPLORER nicht für möglich gehalten, dass ich schon bald in Jeans und T-Shirt in einem Londoner Büro mit Start-up-Gründern zusammenarbeiten würde. Denn auch ich hatte das Klischee im Kopf. Aber sogar in den „klassischen“ Bereichen von Munich Re ist der Dresscode inzwischen sehr viel ungezwungener. Versicherung ist ein spannendes Geschäft und lange nicht so steif und krawattenlastig, wie viele glauben!

EXPLORE ist ein Traineeprogramm, das Ihren Wünschen entspricht?

Ein Berufseinstieg, wie Carla ihn erlebt hat, würde Ihnen gut gefallen? Erfahren Sie mehr über EXPLORE, das Traineeprogramm von Munich Re.