Climate KIC Accelerator: Die zweite Ausschreibung startet

Munich Re und ERGO fördern im Rahmen der größten öffentlich-privaten Klimainitiative in der Europäischen Union – Climate-KIC – Startups mit Ideen für den Umgang mit dem Klimawandel.

18.12.2017

Vom 18. Dezember bis 25. Januar sind erneut Jungunternehmer im Bereich Cleantech Start-ups aufgerufen, ihre Bewerbung für das Accelerator-Programm von Climate KIC einzureichen. Die Startups erhalten neben der finanziellen Unterstützung von bis zu 95.000€ ein aktives Coaching durch individuelle Mentoren von Munich Re und ERGO. Munich Re und ERGO erhalten so wiederum Zugang zu den innovativ-kreativen Ideen der Gründer. Die Förderung erstreckt sich auf bis zu 18 Monate. 

Bei der ersten Ausschreibung, die im Oktober begann, waren die folgenden drei Start-ups erfolgreich: Nüwiel mit e-Anhängern für Lastenfahrräder und dem Konzept des Last-Mile-Delivery in Städten, Refurbed mit der Verkaufsplattform für generalüberholte elektronische Geräte und Twingz, die Software für smartes Energiemanagement und Schadenprävention entwickeln. 

Munich Re und ERGO fördern das Climate-KIC Start-up Programms im Rahmen ihrer Initiative „Tackling climate change together“. Mit ihrem Knowhow und dem Shared-Value-Ansatz passen Munich Re und ERGO perfekt zur Innovations-Community von Climate KIC mit dem Schwerpunktthema Klimawandel. Aus allen drei Partnern entsteht ein breites Expertennetzwerk, auf das die geförderten Unternehmen zurückgreifen können.