Als verantwortungsbewusstes Unternehmen engagieren wir uns für das Gemeinwohl und den Zusammenhalt unserer Gesellschaft.  Den Rahmen für unser Engagment formt unsere  Corporate-Responsibility-Strategie. Wir legen unseren Schwerpunkt auf drei wesentliche globale Herausforderungen: die Bekämpfung des Klimawandels und seiner Folgen, einen verbesserten Zugang zur Gesundheitsversorgung und die Erhöhung des Risikobewusstseins.

 Darüber hinaus fördern wir soziale und kulturelle Projekte an unseren Standorten sowie Hilfs- und Wiederaufbaumaßnahmen nach akuten Katastrophenfällen. Einen wichtigen Beitrag dazu leisten unsere Mitarbeiter mit Corporate-Volunteering-Projekten, die wir als Unternehmen aktiv  fördern.

Unsere Ziele und Maßnahmen 2019

Weiterführung des gruppenweiten Projekts von Munich Re und ERGO „Tackling Climate Change Together“ (TCCT)
Gruppenweites Rollout des Konzepts für die Messung der Auswirkungen unseres gesellschaftlichen Engagements
Weiterentwicklung von neuen Kooperationen für Social-Impact-Projekte gemäß den Kriterien unserer Richtlinie

Einsatz für Menschen und Umwelt

>560
Organisationen wurden 2019 unterstützt
Der Schwerpunkt unserer Aktivitäten liegt auf den drei Handlungsfeldern Klimawandel, Gesundheit und Risikobewusstsein. Dabei haben unsere Standorte einen großen Gestaltungsspielraum bei der Projektauswahl. Die nachfolgend dargestellten Projekte sind Beispiele für unser konzernweites Engagement in diesen drei Handlungsfeldern.

Sicherung vor wetterbedingten Erdrutschen

Ein hohes Risikobewusstsein kann Schäden verhindern und helfen, Gefahren für die Bevölkerung minimieren. Munich Re unterstützt deshalb die Non-Profit-Organisation GeoHazards International (GHI) bei der Erstellung von geologischen Sicherheitsempfehlungen.

Rettungsaktivitäten nach einem Erdrutsch

Besserer Zugang zu Gesundheitsversorgung

Der Global Fund unterstützt weltweit den Kampf gegen die Krankheiten Aids, Tuberkulose und Malaria. Munich Re finanziert seit 2016 ein auf vier Jahre angelegtes Projekt zur Bekämpfung der Tuberkulose in Indonesien. Ziel ist, die Sterberate zu reduzieren und die Übertragungskette zu durchbrechen. Dabei spielen Schnelltests zur Aufdeckung von Resistenzen sowie eine Stärkung der Gesundheitssysteme eine Schlüsselrolle. Die DKV Seguros bekennt sich als Gründungsmitglied des Cuidam-Programms, das weltweit die Gesundheitsversorgung bedürftiger Kinder gewährleistet, zur unternehmerischen Verantwortung. Kinder aus Afrika, Südamerika, Asien und Osteuropa, die bisher keinen Zugang zu medizinischer Versorgung hatten, können dort behandelt werden.

Schnelle Katastrophenhilfe für Menschen in Not

Munich Re engagiert sich seit vielen Jahren in der finanziellen Unterstützung von Soforthilfemaßnahmen und Wiederaufbauprojekten nach Naturkatastrophen. Dafür bauen wir auch hier auf die enge Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation Save the Children.  Die Kooperation von Save the Children und Munich Re ist seit 2019 eine feste Partnerschaft.

Stiftungen übernehmen weltweit Verantwortung

Das gesellschaftliche Engagement von Munich Re (Gruppe) wird durch die Arbeit von fünf Stiftungen wirkungsvoll ergänzt und begleitet:

Weitere Corporate-Responsibility-Themen

Corporate-Responsibility-Bericht

In unserem Corporate-Responsibility-Bericht (CR-Bericht) legen wir dar, wie wir unser Verständnis von unternehmerischer Verantwortung in unserem Geschäft täglich leben.