Münchener-Rück-Gruppe: Munich Re America HealthCare festigt Geschäftsbeziehung mit der US-Gesellschaft Cairnstone und erhöht ihre Beteiligung auf 100 Prozent

Normale Darstellung (Nur-Text-Version ausschalten)
Sie sind hier:

Suche Pressemitteilungen

Sie haben Zugriff auf den Datenbestand von Pressemitteilungen von Munich Re seit 2004. Für schnelles Finden von Informationen haben Sie folgende Suchoptionen zur Auswahl:

Geschäftsfeld
Jahr

Sie suchen alle Pressemitteilungen eines bestimmten Jahres? Wählen Sie bitte das betreffende Jahr aus und lassen den Suchbegriff leer.

20. August 2007 | Die Gruppe | Munich Health

Pressemitteilung

Münchener-Rück-Gruppe: Munich Re America HealthCare festigt Geschäftsbeziehung mit der US-Gesellschaft Cairnstone und erhöht ihre Beteiligung auf 100 Prozent

Die Munich Reinsurance America, Inc. hat über ihren operativen Geschäftsbereich Munich Re America HealthCare ein Fusionsabkommen mit Cairnstone, Inc., einem führenden Anbieter im Bereich von Stop-Loss-Deckungen für Arbeitgeber in den USA, getroffen. Die Transaktion soll im September abgeschlossen sein.

"Wir freuen uns sehr, dass Cairnstone nun ganz zu uns gehört," sagte Bob Trainer, President der Munich Re America HealthCare. "Cairnstone passt strategisch hervorragend zu uns. Zudem sehen wir hier signifikantes Wachstumspotenzial. Mit dem Kauf unterstreichen wir unser geschäftliches Engagement auf diesem Markt und wollen damit unsere führende Stellung weiter ausbauen." "Diese Akquisition passt hervorragend zu unserer International-Health-Strategie," sagt Dr. Wolfgang Strassl, Vorstand der Münchener Rück.
"Darüber hinaus zeigt die Übernahme unser weiteres Engagement auf dem US-Gesundheitsmarkt". Mit der Transaktion erhöht die Munich Reinsurance America, Inc. ihre Beteiligung an Cairnstone von 25 % auf 100 %. Cairnstone firmiert weiter unter gleichem Namen und führt seine Geschäftstätigkeit mit dem bestehenden Management-Team weiter.

"Cairnstone begrüßt diesen Schritt ganz besonders," bekräftigt Jim Tillett, President und CEO von Cairnstone. "Wir haben mit der Munich Re America HealthCare in den letzten zehn Jahren eine hervorragende Partnerschaft aufgebaut, die für beide Unternehmen nachhaltig Wert schafft und unseren Kunden höchste Servicequalität und finanzielle Stabilität bietet. Durch die Transaktion werden unsere Kunden von zusätzlichen Vorteilen und Leistungen profitieren."

Cairnstone, Inc. ist seit 1996 im Bereich Stop-Loss-Deckungen für Arbeitgeber tätig und betreut in diesem Bereich ein Geschäftsvolumen von mehr als 80 Mio. US-Dollar. Mit speziellen Schutzdeckungen können selbstversicherte Arbeitgeber Finanzierungsrisiken absichern, die sich aus Gesundheitsausgaben für ihre Mitarbeiter ergeben.

Munich Re America HealthCare
Die Munich Re America HealthCare ist in den USA einer der größten Anbieter von Risikomanagementlösungen im Gesundheitsbereich. Als Unternehmensbereich der Munich Reinsurance America, Inc. gehört sie zur Münchener-Rück-Gruppe. Weitere Informationen über die Munich Re America HealthCare finden Sie unter
www.mrahc.com.

Cairnstone
Die 1996 gegründete Gesellschaft verwaltet sogenannte Stop-Loss-Versicherungsprogramme für Arbeitgeber und stellt ihrem Kundenkreis, zu dem in den USA mehrere Hundert selbstfinanzierte Arbeitgebergruppen gehören, Unterstützung beim Leistungsmanagement von Großschäden zur Verfügung. Des weiteren ist Cairnstone ein führender Anbieter von Schutzdeckungen für Krankenhäuser und große Arztpraxen. Die Vermarktung, Zeichnung und Verwaltung der XL-Programme durch die Gesellschaft erfolgt im Rahmen der vertraglichen Zusammenarbeit mit führenden Versicherern. Neben dem Hauptsitz in Miami ist Cairnstone in neun weiteren amerikanischen Städten vertreten. Weitere Informationen zu Cairnstone finden Sie unter www.cairnstone.com.


Die Münchener-Rück-Gruppe ist weltweit tätig, um aus Risiken Wert zu schaffen. Für das Geschäftsjahr 2006 legte sie mit 3.519 Mio. € den bisher höchsten Gewinn der über 126-jährigen Unternehmensgeschichte vor. Ihre Beitragseinnahmen beliefen sich auf ca. 37 Mrd. €, die Kapitalanlagen auf rund 177 Mrd. €. Die Gruppe ist durch besonders ausgeprägte Diversifikation, Kundennähe und Ertragsstabilität gekennzeichnet: Sie ist mit rund 37.000 Mitarbeitern an über 50 Standorten der Welt vertreten und in allen Versicherungssparten aktiv. Mit Beitragseinnahmen von rund 22 Mrd. € im Jahr 2006 allein aus der Rückversicherung ist sie einer der weltweit führenden Rückversicherer. Ihre Erstversicherungsaktivitäten bündelt die Münchener-Rück-Gruppe vor allem in der ERGO Versicherungsgruppe; sie ist zweitgrößter Anbieter auf dem deutschen Erstversicherungsmarkt und führender Anbieter auf dem europäischen Versicherungsmarkt sowohl bei Gesundheits- als auch bei Rechtsschutzversicherungen. Die ERGO Versicherungsgruppe ist in 25 Ländern präsent; 33 Millionen Kunden vertrauen den Leistungen, der Kompetenz und der Sicherheit der ERGO.


Disclaimer
Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Münchener Rück beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.


Hinweis an die Redaktionen:
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Regine Kaiser oder (Tel.: +49 (89) 3891-2770) oder Claudia Scott / Munich Re America (Tel. +1 (609) 419 8578).

München, den 20. August 2007

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft
gez. Dr. Strassl           gez. Dr. Lawrence

Sprachversionen

Medien-Service


Hauptmenü
Service Menü
Barrierefreiheit

Hinweis


Diese Publikation bieten wir exklusiv Kunden von Munich Re an. Bitte wenden Sie sich an Ihren Client Manager.