Munich Re und Hyperloop Transportation Technologies kooperieren

Normale Darstellung (Nur-Text-Version ausschalten)
Sie sind hier:

Weitere Unternehmensnachrichten

Sie haben Zugriff auf den Datenbestand der Unternehmensnachrichten von Munich Re.
Für schnelles Finden von Informationen haben Sie folgende Suchoptionen zur Auswahl:

Jahr

Sie suchen alle Unternehmens-nachrichten eines bestimmten Jahres? Wählen Sie bitte das betreffende Jahr aus und lassen den Suchbegriff leer.

17. Oktober 2017

Munich Re und Hyperloop Transportation Technologies kooperieren

© HTT / JumpStartFund, OMEGABYTE/3D

Hyperloop Transportation Technologies (HTT) und Munich Re haben gemeinsam eine umfassende Risikoanalyse von HTTs Hyperloop-Technologie durchgeführt. Die vorgelegte Analyse ist ein wichtiger Baustein für die weitere Entwicklung der Hyperloop-Technologie sowie des Unternehmens selbst.

HTTs Hyperloop-Technologie ist mittelfristig realisier- und versicherbar

Nach Analyse der Risiken und Herausforderungen legt Munich Re den ersten „Hyperloop Transportation Technologies Risk Report“ vor. Hierfür wurden Risikolandschaften für das Unternehmen HTT, aber auch für die Hyperloop-Technologie selbst entwickelt. Diese machen unternehmerische und technologische Risiken transparent sowie die jeweiligen externen und internen Einflussgrößen. Der vorgelegte Risikobericht bildet u.a. die Basis für ein aktives strategisches Risikomanagement.

Munich Re hält die durch HTT entwickelte Hyperloop-Technologie mittelfristig für realisierbar und auch versicherbar.

Aussichtsreiche Partnerschaft

Beide Unternehmen werden ihre Zusammenarbeit im Rahmen einer strategischen Partnerschaft fortsetzen. Vorrangige Ziele sind die Entwicklung eines Versicherungskonzeptes und Integration eines Enterprise Risk Management Systems, das HTT die aktive Steuerung von Unternehmensrisiken ermöglicht.

Munich Re Vorstandsmitglied Torsten Jeworrek über die zukunftsweisende Kooperation: „Die von HTT entwickelte Technologie kann die Art und Weise wie wir künftig reisen, maßgeblich beeinflussen. Diese technologischen Veränderungen erzeugen neue Versicherungsbedarfe, die innovative Lösungen erfordern und die unser Hyperloop Team entwickeln wird“.

Dirk Ahlborn, CEO & Mitgründer von HTT ergänzt: „Bei der Kommerzialisierung unserer Technologie ist die Erarbeitung eines neuen regulativen Umfelds die größte Herausforderung. Daher ist es ein bedeutsamer Meilenstein, für die bahnbrechende Technologie ein Versicherungskonzept anbieten zu können. Mit Munich Re können wir unsere spezifischen unternehmens- und technologischen Risiken offen diskutieren. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und sind stolz mit Munich Re einen innovativen Partner gefunden zu haben, der konstruktive Lösungen für unsere individuellen Fragestellungen entwickelt und damit einen wertvollen Beitrag zur erfolgreichen wirtschaftlichen Entwicklung unseres Unternehmens leistet“.

Mit der HTT Hyperloop-Technologie sollen in Kapseln Passagiere und Güter mittels elektromagnetischem Antrieb in Hochgeschwindigkeit durch eine Unterdruckröhre transportiert werden. Distanzen zwischen Los Angeles und San Francisco oder München und Berlin, also knapp 600 km, würden in ca. 30 Minuten bewältigt.

Mittels eines einzigartigen Crowd-Collaboration-Modells arbeitet HTT mit über 800 Experten weltweit an der Entwicklung und Umsetzung der Hyperloop-Technologie. Munich Re hat ein Projektteam aufgesetzt, das sich mit den Risiken und Herausforderungen der von HTT entwickelten Hyperloop-Technologie auseinandersetzt.

Strategische Partnerschaft mit zukunftsweisenden Lösungen

Als führender Risikoträger leistet Munich Re somit elementare Unterstützung für die unternehmerische Entwicklung von HTT sowie zur Marktreife der Hyperloop-Technologie. Die Kooperation ist ein gutes Beispiel, dass Munich Re nicht nur Risiken übernimmt, sondern Unternehmen mit risikospezifischen Services unterstützt.

Mit Hyperloop Transportation Technologies begleitet Munich Re einen Pionier bei der Entwicklung eines neuen technologischen Standards und setzt so die Reihe der von Munich Re erfolgreich unterstützten Technologien wie z.B. Windkraft oder Photovoltaik fort.

Ziel für die weitere Zusammenarbeit von HTT und Munich Re ist es, gemeinsam die Grenzen der Mobilität und Versicherbarkeit zu erweitern.

Disclaimer
Diese Unternehmensnachricht enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Munich Re beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Munich Re
Munich Re steht für ausgeprägte Lösungs-Expertise, konsequentes Risikomanagement, finanzielle Stabilität und große Kundennähe. Damit schafft Munich Re Wert für Kunden, Aktionäre und Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte die Gruppe, die Erst- und Rückversicherung unter einem Dach kombiniert, einen Gewinn in Höhe von 2,6 Mrd. €. Sie ist in allen Versicherungssparten aktiv und mit über 43.000 Mitarbeitern auf allen Kontinenten vertreten. Mit Beitragseinnahmen von rund 28 Mrd. € allein aus der Rückversicherung ist sie einer der weltweit führenden Rückversicherer. Besonders wenn Lösungen für komplexe Risiken gefragt sind, ist Munich Re ein gesuchter Risikoträger. Den Großteil ihrer Erstversicherungsaktivitäten bündelt Munich Re in der ERGO. ERGO ist eine der führenden Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist ERGO in mehr als 30 Ländern vertreten und bietet ein umfassendes Spektrum an Versicherungen, Vorsorge und Serviceleistungen. 2016 nahm ERGO Beiträge in Höhe von 16,0 Mrd. € ein. Die weltweiten Kapitalanlagen (ohne Kapitalanlagen mit Versicherungsbezug) von Munich Re in Höhe von 219 Mrd. € werden von der MEAG betreut, die ihre Kompetenz auch privaten und institutionellen Anlegern außerhalb der Gruppe anbietet.

HTT
Hyperloop Transportation Technologies Inc. (HTT) ist ein innovatives Transport- und Technologieunternehmen, das sich auf die Realisierung des Hyperloop konzentriert, ein System, das Personen und Güter in beispielloser Geschwindigkeit sicher, effizient und nachhaltig bewegt. Dank einzigartiger, patentierter Technologie und einem fortschrittlichen Geschäftsmodell, das durch effiziente Zusammenarbeit, offene Innovation und integrierte Partnerschaften besticht, entwickelt und lizenziert HTT neue Technologien.
HTT wurde 2013 gegründet und besteht aus einem globalen Team aus über 800 Ingenieuren, Kreativen und Technologen in 52 multidisziplinären Teams und 40 Firmen- und Forschungsspartnern. HTT hat seinen Hauptsitz in Los Angeles, Kalifornien, und verfügt über Niederlassungen in Abu Dhabi und Dubai (UAE), Bratislava (Slowakei), Toulouse (Frankreich) und Barcelona (Spanien). HTT hat darüber hinaus Vereinbarungen in Kalifornien, der Slowakei, Abu Dhabi, Tschechien, Frankreich, Indonesien und Korea unterzeichnet.
HTT wird von den Mitbegründern Dirk Ahlborn (CEO) und Bibop Gresta (Vorsitzender) und einem Senior Management Team aus erfahrenen Unternehmern und Fachleuten geführt. Für weitere Informationen oder Medienanfragen wenden Sie sich an press@hyperloop.global oder besuchen Sie http://hyperloop.global/.

Bilder und Assets von Hyperloop Transportation Technologies finden Sie hier.


Hauptmenü
Service Menü
Barrierefreiheit

Hinweis


Diese Publikation bieten wir exklusiv Kunden von Munich Re an. Bitte wenden Sie sich an Ihren Client Manager.