Klimawandel & Klimaschutz: Wegweisende Initiativen

Normale Darstellung (Nur-Text-Version ausschalten)
Sie sind hier:

Wegweisende Initiativen

Munich Re beteiligt sich an Initiativen mit dem Ziel, die Risiken des Klimawandels bestmöglich abzufedern. So zielt beispielsweise die Munich Climate Insurance Initiative (MCII) auf den Schutz von Schwellen- und Entwicklungsländern ab, die unter den Folgen des Klimawandels besonders leiden werden.

Als Teil des strategischen Ansatzes von Munich Re gegen den Klimawandel und seine Folgen engagieren wir uns in diversen Initiativen mit Bezug zum Klimawandel und erneuerbaren Energien.

Im Folgenden wird stellvertretend für unser Engagement MCII vorgestellt.

Munich Climate Insurance Initiative (MCII)

Als Antwort auf die wachsende Realisierung, dass Versicherungslösungen für die Anpassung an den Klimawandel eine Rolle spielen können, initiierte Munich Re im April 2005 die Gründung von MCII. MCII ist eine gemeinnützige Initiative, die sich aus Versicherern, Wissenschaftlern und Vertretern von Nichtregierungsorganisationen (NGOs) zusammensetzt. Ziel der Initiative ist die Entwicklung wirtschaftlich vertretbarer Versicherungslösungen, um die Bevölkerung in Entwicklungs- und Schwellenländern gegen steigende Schäden aus wetterbedingten Extremereignissen zu schützen. Sitz der Initiative ist das Institut für Umwelt und menschliche Sicherheit der Universität der Vereinten Nationen (UNU-EHS). Den Vorstandsvorsitz hat Peter Höppe, Leiter Geo Risks Research bei Munich Re. Thomas Loster, Geschäftsführer der Münchener Rück Stiftung, ist Mitglied des Vorstands.

Berichte über Klimawandel


Hauptmenü
Service Menü
Barrierefreiheit

Hinweis


Diese Publikation bieten wir exklusiv Kunden von Munich Re an. Bitte wenden Sie sich an Ihren Client Manager.