Vergütung

Normale Darstellung (Nur-Text-Version ausschalten)
Sie sind hier:

Unternehmen

Vergütung

Gesamtbezüge des Aufsichtsrats

Vergütung der Mitglieder des Aufsichtsrats im Jahr 2017

Im Berichtsjahr erhielten die Mitglieder des Aufsichtsrats eine jährliche Festvergütung von jeweils 90.000 €. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats erhielt eine jährliche Vergütung von 180.000 €, sein erster Stellvertreter eine jährliche Vergütung von 135.000 €.

Die Mitglieder des Prüfungsausschusses erhielten jeweils zusätzlich 45.000 €, die Mitglieder des Ständigen Ausschusses jeweils zusätzlich 13.500 € und die Mitglieder des Personalausschusses jeweils zusätzlich 27.000 €.

Die Vorsitzenden der Ausschüsse erhalten jeweils das Zweifache der genannten Beträge. Für die Tätigkeit im Nominierungsausschuss und im Vermittlungsausschuss wird keine zusätzliche Vergütung gewährt.

Für die Teilnahme an den Sitzungen des Aufsichtsrats und seiner Ausschüsse – mit Ausnahme des Vermittlungsausschusses – erhalten die Mitglieder des Aufsichtsrats für jeden Sitzungstag einmalig ein Sitzungsgeld von 1.000 €.

Vergütung der Mitglieder des Aufsichtsrats im Jahr 2018

Die Vergütung für die Tätigkeit in dem mit Wirkung zum 1. Januar 2018 neu eingerichteten Vergütungsausschuss soll der Hauptversammlung 2018 zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Danach sollen die Mitglieder für die Tätigkeit in diesem Ausschuss jeweils zusätzlich 27.000 € erhalten. Für Mitglieder des Aufsichtsrats, die dem Vergütungs­ und dem Personalausschuss angehören, soll die Mitgliedschaft im Vergütungsausschuss bereits durch die Vergütung ihrer Tätigkeit im Personalausschuss abgegolten sein.

Darüber hinaus ist für das Jahr 2018 keine Veränderung der Aufsichtsratsvergütung vorgesehen.

Vergütung der Mitglieder des Aufsichtsrats ab dem Jahr 2019

Der Hauptversammlung 2018 soll mit Wirkung ab 1. Januar 2019 eine Erhöhung der seit 2014 unveränderten Aufsichtsratsvergütung zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Zusätzliche rechtliche Vorgaben haben unmittelbare Auswirkungen auf das Anforderungsprofil und die konkrete Tätigkeit der Mitglieder des Aufsichtsrats. Beispiele hierfür sind die 2016 in Kraft getretene EU-­Abschlussprüferverordnung und das Abschlussprüfungsreformgesetz, die EU-­Marktmissbrauchsverordnung und das 2017 in Kraft getretene CSR-Richtlinie­-Umsetzungsgesetz. Darüber hinaus führen diese erweiterten Pflichten der Aufsichtsratsmitglieder zu erhöhten Haftungsrisiken. Um den gestiegenen Anforderungen, insbesondere an den Vorsitzenden des Aufsichtsrats und an die Mitglieder des Prüfungsausschusses, gerecht zu werden, sollen die Vergütungen des Vorsitzenden des Aufsichtsrats sowie der Mitglieder des Prüfungsausschusses angehoben werden.

Die jährliche Vergütung für die Mitglieder des Aufsichtsrats soll deshalb von 90.000 € auf 100.000 € angehoben werden. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats soll künftig eine jährliche Vergütung von 220.000 €, sein erster Stellvertreter von 150.000 € erhalten. Die Mitglieder des Prüfungsausschusses sollen für ihre Ausschusstätigkeit jeweils zusätzlich 55.000 €, die Mitglieder des Ständigen Ausschusses jeweils zusätzlich 15.000 € erhalten. Die Mitglieder des Personalausschusses und des Vergütungsausschusses sollen jeweils zusätzlich 30.000 € erhalten; für Mitglieder des Aufsichtsrats, die beiden Ausschüssen angehören, soll die Mitgliedschaft im Vergütungsausschuss bereits durch die Vergütung ihrer Mitgliedschaft im Personalausschuss abgegolten sein. Die Vorsitzenden der Ausschüsse sollen jeweils unverändert das Zweifache der genannten Beträge erhalten. Für die Tätigkeit im Nominierungsausschuss und im Vermittlungsausschuss soll unverändert keine Vergütung gezahlt werden. Die Höhe des Sitzungsgeldes, das für einen Sitzungstag nur einmalig gezahlt wird, soll weiterhin 1.000 € pro Sitzung betragen. Die Vergütung der Mitglieder des Aufsichtsrats sieht unverändert weder variable Vergütungskomponenten noch Pensionsregelungen vor.

Nach dieser Anpassung entspricht die Vergütung der Mitglieder des Aufsichtsrats dem Vergütungsniveau vergleichbarer DAX-­30­-Unternehmen.

Vergütung der Aufsichtsratsmitglieder1

1 Jeweils zuzüglich Umsatzsteuer gemäß der jeweiligen Satzungsbestimmungen.
2 Die Vorjahresangaben beinhalten nicht die Vergütung der im Geschäftsjahr 2016 ausgeschiedenenen Mitglieder.

Interessant? Teilen Sie diesen Inhalt auf Ihrer bevorzugten Social-Media-Plattform.


Hauptmenü
Service Menü
Barrierefreiheit

Hinweis


Diese Publikation bieten wir exklusiv Kunden von Munich Re an. Bitte wenden Sie sich an Ihren Client Manager.