Munich Re und Save the Children schließen Partnerschaft zur Katastrophenhilfe und -vorsorge

Normale Darstellung (Nur-Text-Version ausschalten)
Sie sind hier:

Corporate- Responsibility- Nachrichten

27. Februar 2019

Munich Re und Save the Children schließen Partnerschaft zur Katastrophenhilfe und -vorsorge

Munich Re engagiert sich seit vielen Jahren in akuten (Natur-)Katastrophenfällen durch finanzielle Unterstützung von Soforthilfemaßnahmen und nachhaltigen Wiederaufbauprojekten.

© Save the Children

2018 kooperierte Munich Re erstmalig mit der Hilfsorganisation Save the Children Deutschland und spendete für die Hilfsmaßnahmen nach der Flutkatstrophe in Laos und Indien (Kerala) sowie nach dem Tsunami in Indonesien. Zudem wird ein Präventionsprojekt von Save the Children in Delhi/ Indien unterstützt, bei dem es darum geht, Risiken für Schulkinder und Slumbewohner in Hinblick auf Katastrophen, Klimawandel, aber auch alltägliche Risiken zu reduzieren.

Die bewährte Zusammenarbeit wird nun auch 2019 im Rahmen einer festen Partnerschaft fortgesetzt. „Wir freuen uns, mit Save the Children einen zuverlässigen und weltweit vernetzten Partner für unser Engagement zur Hilfe nach Naturkatastrophen gefunden zu haben“, so Renate Bleich, Head of Sustainability bei Munich Re.

Als größte unabhängige Kinderrechtsorganisation der Welt setzt sich Save the Children weltweit für die Rechte und den Schutz von Kindern ein. Die internationalen Programme und Projekte finden in den Schwerpunktbereichen Überleben, Bildung und Schutz statt – sowohl in akuten Krisen als auch langfristig. Save the Children besteht seit 1919 und setzt derzeit Projekte in rund 120 Ländern um.

Übersicht


Hauptmenü
Service Menü
Barrierefreiheit

Hinweis


Diese Publikation bieten wir exklusiv Kunden von Munich Re an. Bitte wenden Sie sich an Ihren Client Manager.