Interdisziplinäre Zusammenarbeit führt zu messbaren, positiven Effekten für Versicherer und Kunden

Normale Darstellung (Nur-Text-Version ausschalten)
Sie sind hier:

Corporate- Responsibility- Nachrichten

4. Februar 2016

Interdisziplinäre Zusammenarbeit führt zu messbaren, positiven Effekten für Versicherer und Kunden

Inwieweit kann das proprietäre Know-how der Versicherungskollegen bei Investitionsentscheidungen in Infrastrukturinvestments einfließen? Und können im Bestand befindliche Projekte vom Experten Know-how profitieren? Das Beispiel Marchwood-Power gibt eine Antwort auf diese Fragen.

In der Theorie liegt das Alleinstellungsmerkmal bzw. der Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Investoren auf der Hand. Wer hat schon so viele internationale Experten aus diversen Fachrichtungen unter einem Dach? Der Bereich Asset Liability Management (ALM) ist dabei der Transmissionsriemen zwischen den Fachbereichen von Munich Re und dem Assetmanager MEAG. Neben strategischen Vorgaben für den Assetmanager zählen die Identifikation und Bereitstellung des Experten-Know-hows der Gruppe zu den wesentlichen Aufgaben von ALM. Die Schwierigkeit liegt insbesondere darin, dass weder die Dauer noch das notwendige Fachgebiet vor einer Transaktion planbar sind. Somit ist höchste Flexibilität gefragt, wenn die Versicherungskollegen an der Due-Diligence-Prüfung einer Investitionsmöglichkeit mitwirken. Die einzige Konstante bei der Risikobeurteilung ist der typische enge Zeitplan. Auch in der Betriebsphase sind die Projekte laufend technisch zu begleiten. 

Ein Paradebeispiel für die interdisziplinäre und ressortübergreifende Zusammenarbeit ist das Investionsprojekt Marchwood, ein 2009 in Betrieb genommenes, modernes Kombikraftwerk (kombiniertes Gas- und Dampftturbinenkraftwerk) mit 880 MW Leistung in Südengland. Während der Ankaufphase im Jahr 2013 wurde die technische Risikobeurteilung durch Mitarbeiter unserer US-Tochtergesellschaft HSB/Solomon durchgeführt. Seit dem erfolgreichen Zuschlag für eine 50-prozentige Beteiligung an der Anlage werden die Interessen von Munich Re im Board of Directors der Gesellschaft durch Kollegen von MEAG sowie einen Experten der Einheit Corporate Insurance Partner (CIP) vertreten, die bei Munich Re den weltweiten Industrieversicherungsmarkt betreut. Während MEAG sich auf die ökonomischen  Aspekte konzentriert, befasst sich CIP mit technischen Fragestellungen. Da bei vielen Themen beide Aspekte Hand in Hand gehen, ist für zielführende Entscheidungen ein intensiver Austausch notwendig.

© Marchwood Power Limited, Marchwood, Southampton/UK

Ein messbares Ergebnis dieser erfolgreichen Zusammenarbeit ist der gerade abgeschlossene technische Umbau mit einem Upgrade der Gasturbinen, in den die beiden Eigentümer Munich Re und Scottish and Southern Energy mehr als GBP 30 Millionen investiert haben, um die Anlage zum thermischen Kraftwerk mit dem derzeit höchsten elektrischen Wirkungsgrad in ganz Großbritannien zu machen.

Neben den ökonomischen Verbesserungen durch die Erhöhung der Gesamtleistung sowie einer Risikoreduzierung durch Einbau neu designter Dampfturbinenendschaufeln konnten auch wichtige ökologische Aspekte verbessert werden: der CO2 Ausstoß wird langfristig reduziert und durch Umbauten an Hard- und Software kann die Anlage in Zukunft extrem flexibel betrieben werden.

Das Investment in diese Technologie passt perfekt zum starken Engagement von Munich Re im Bereich Erneuerbare Energien. Kombikraftwerke sind aufgrund ihrer Flexibilität und ihres niedrigen spezifischen Schadstoffausstoß eine ideale Ergänzung zur Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energie. So werden Schwankungen in der Produktion ausgeglichen und ein stabiler Netzbetrieb gewährleistet.

Generell sind Investitionen in Infrastruktur für Versicherungen attraktiv, denn mit weitgehend gut prognostizierbaren langlaufenden Cash-Flows sind sie bestens geeignet für einen Cash-Flow-Match der Verbindlichkeiten. Neben positiven Diversifikationseffekten zum Gesamtportfolio erwarten wir eine Überrendite aufgrund unsers technischen Know-hows und der Möglichkeit als langfristiger Investor zu agieren.


Hauptmenü
Service Menü
Barrierefreiheit

Hinweis


Diese Publikation bieten wir exklusiv Kunden von Munich Re an. Bitte wenden Sie sich an Ihren Client Manager.