Vergütung

Normale Darstellung (Nur-Text-Version ausschalten)
Sie sind hier:

Unternehmen

Vergütung

Gesamtbezüge des Vorstands

Die Höhe der Ziel-Gesamtdirektvergütung der einzelnen Vorstandsmitglieder wird vom Aufsichtsratsplenum auf Vorschlag des Personalausschusses des Aufsichtsrats festgesetzt. Kriterien für die Angemessenheit der Vergütung bilden die Aufgaben des jeweiligen Vorstandsmitglieds, dessen persönliche Leistung, die Leistung des Vorstands als Ganzes, die wirtschaftliche Lage, der Erfolg und die Zukunftsaussichten der Gesellschaft sowie die Üblichkeit der Vergütung unter Berücksichtigung des Vergleichsumfelds und der Vergütungsstruktur, die ansonsten bei der Münchener Rück AG gilt. Der Aufsichtsrat berücksichtigt hierbei das Verhältnis der Vorstandsvergütung zur Vergütung des oberen Führungskreises und der Belegschaft insgesamt auch in der zeitlichen Entwicklung und legt für die Gegenüberstellung fest, wie der obere Führungskreis und die relevante Belegschaft (Tarifmitarbeiter, außertarifliche Mitarbeiter) abzugrenzen sind. Zur Prüfung der Angemessenheit der Vergütung werden ferner die Daten von Gesellschaften im Vergleichsumfeld (DAX-30-Gesellschaften) erhoben. Neue Vorstandsmitglieder werden so eingestuft, dass in den ersten drei Jahren ausreichend Potenzial für eine Entwicklung der Vergütung zur Verfügung steht.

Der Ausweis der Vorstandsvergütung erfolgt nach zwei unterschiedlichen Regelwerken: auf Basis des Deutschen Rechnungslegungs Standards Nr. 17 – DRS 17 (geändert 2010) sowie des DCGK. Dadurch kommt es bei einzelnen Vergütungsbestandteilen und den Gesamtbezügen zu Abweichungen.

Vorstandsvergütung nach DRS 17

Nach DRS 17 wird die Vergütung für die Jahres-Performance 2016 mit den dafür gebildeten Rückstellungen unter Berücksichtigung des Mehr-/Minderaufwands für das Vorjahr ausgewiesen, da die zugrunde liegende Tätigkeit bis zum Bilanzstichtag vollständig erbracht wurde und der erforderliche Organbeschluss bereits absehbar ist. Die Vergütung für die Mehrjahres-Performance 2013–2015 ist nach DRS 17 im Jahr der Auszahlung, also 2016, einzubeziehen.

Höhe der fixen und variablen Vergütung

Die Gesamtbezüge des Vorstands der Münchener Rück AG für die Wahrnehmung seiner Aufgaben im Mutterunternehmen und in den Tochterunternehmen finden Sie in der nachfolgenden Tabelle.

Bezüge der einzelnen Vorstandsmitglieder gemäß DRS 17 (geändert 2010)
(nach § 285 Satz 1 Nr. 9a Satz 5–8 HGB bzw. § 314 Abs. 1 Nr. 6a Satz 5–8 HGB)

Name Geschäfts-
jahr
Grund-
vergütung
Sachbezüge/
Neben-
leistungen
Jahres-
Perfor-
mance1
Mehrjahres-
Perfor-
mance2
Sonstiges Gesamt
   
Nikolaus von Bomhard 2016
2015
1.260.000
1.230.000
35.783
33.564
840.887
1.035.093
1.901.200
2.214.800

4.037.870
4.513.457
Giuseppina Albo 2016
2015
555.000
487.500
21.959
96.010
364.293
439.538


941.252
1.023.048
Ludger Arnoldussen3 2016
2015
615.000
600.000
90.384
38.717
325.572
461.160
903.070
1.163.750

1.934.026
2.263.627
Thomas Blunck 2016
2015
615.000
600.000
31.700
33.996
402.459
432.390
949.620
1.173.060

1.998.779
2.239.446
Doris Höpke 2016
2015
555.000
487.500
33.356
29.884
519.462
312.925


1.107.818
830.309
Torsten Jeworrek 2016
2015
885.000
870.000
37.801
182.311
601.187
737.803
1.410.465
1.745.625

2.934.453
3.535.739
Markus Rieß4 (Eintritt 16.9.2015)
davon für Münchener Rück AG
2016
 
976.250


337.500
115.717


39.677
567.351


229.744
1.500.000


1.500.000
3.159.318


2.106.921

davon für Münchener Rück AG
2015 280.365
94.063
7.430
801
176.488
72.691
750.000
750.000
1.214.283
917.555
Peter Röder 2016
2015
615.000
600.000
35.034
34.932
389.554
543.690
921.690
1.173.060

1.961.278
2.351.682
Jörg Schneider 2016
2015
885.000
870.000
37.011
34.627
593.055
723.614
1.354.605
1.592.010

2.869.671
3.220.251
Joachim Wenning3 2016
2015
615.000
600.000
139.039
33.699
511.489
523.950
903.070
1.093.680

2.168.598
2.251.329
Gesamt 2016
2015
7.576.250
6.625.365
577.784
525.170
5.115.309
5.386.651
8.343.720
10.155.985
1.500.000
750.000
23.113.063
23.443.171

1 Zum Aufstellungszeitpunkt lag noch kein Beschluss des Aufsichtsrats über die Auszahlungsbeträge für die Jahres-Performance 2016 vor. Der Ausweis der Vergütung für die Jahres-Performance erfolgt auf Basis von Schätzungen, d.h. den entsprechend gebildeten Rückstellungen und dem Mehr-/Minderaufwand für 2015. Für die Jahres-Performance 2015 wurden insgesamt 192.471 € weniger ausbezahlt als im Geschäftsjahr 2015 zurückgestellt. Der Mehr-/Minderaufwand betrug für: von Bomhard –17.564 €, Albo –22.420 €, Arnoldussen –70.014 €, Blunck –54.474 €, Höpke 22.182 €, Jeworrek –23.021 €, Rieß –17.214 €, Röder –37.674 €, Schneider –14.860 €, Wenning 42.588 €. Danach ergeben sich folgende tatsächliche Bonuszahlungen für 2015: von Bomhard 972.930 €, Albo 412.913 €, Arnoldussen 411.600 €, Blunck 403.200 €, Höpke 283.238 €, Jeworrek 694.260 €, Rieß 159.274 €, Röder 483.000 €, Schneider 675.990 €, Wenning 546.000 €. Die für die Jahres-Performance 2015 ausgewiesenen Beträge setzen sich zusammen aus der jeweiligen Rückstellung für 2015 und dem entsprechenden Mehr-/Minderaufwand für 2014.

2 Die 2016 ausbezahlten Beträge betreffen die Mehrjahres-Performance 2013–2015, die 2015 ausbezahlten Beträge betreffen die Mehrjahres-Performance 2012–2014.

3 Sachbezüge/Nebenleistungen 2016 einschließlich Jubiläumszahlungen.

4 Die Vergütung umfasst auch die Bezügebestandteile, die Markus Rieß für seine Tätigkeit bei der ERGO Group AG erhielt. Sachbezüge/Nebenleistungen 2016 einschließlich Sicherheitsaufwendungen. Sonstiges: Ausgleich für die beim Vorarbeitgeber verfallene variable Vergütung, der in vier gleichen Teilbeträgen ausbezahlt wird.

Die Zusagebeträge für die variable Vergütung können Sie der folgenden Tabelle entnehmen:

Zusagebeträge für die variable Vergütung der einzelnen Vorstandsmitglieder bei Bewertung mit 100 % gemäß DRS 17 (geändert 2010), Korridor 0–200 %

Name     Jahres-
Performance1, 3
Mehrjahres-
Performance2, 3
Summe Zusagen
  Zusage für
Nikolaus von Bomhard4 2016
2015
2017
2016
294.000
882.000
686.000
2.058.000
980.000
2.940.000
Giuseppina Albo 2016
2015
2017
2016
430.500
388.500
1.004.500
906.500
1.435.000
1.295.000
Ludger Arnoldussen 2016
2015
2017
2016
430.500
430.500
1.004.500
1.004.500
1.435.000
1.435.000
Thomas Blunck 2016
2015
2017
2016
430.500
430.500
1.004.500
1.004.500
1.435.000
1.435.000
Doris Höpke 2016
2015
2017
2016
430.500
388.500
1.004.500
906.500
1.435.000
1.295.000
Torsten Jeworrek 2016
2015
2017
2016
619.500
619.500
1.445.500
1.445.500
2.065.000
2.065.000
Markus Rieß5 (Eintritt 16.9.2015)
davon für Münchener Rück AG
2016 2017 592.125
236.250
1.381.625
551.250
1.973.750
787.500

davon für Münchener Rück AG
2015 2016 592.125
236.250
1.381.625
551.250
1.973.750
787.500
Peter Röder 2016
2015
2017
2016
430.500
430.500
1.004.500
1.004.500
1.435.000
1.435.000
Jörg Schneider 2016
2015
2017
2016
619.500
619.500
1.445.500
1.445.500
2.065.000
2.065.000
Joachim Wenning 2016
2015
2017
2016
731.500
430.500
1.706.833
1.004.500
2.438.333
1.435.000
Gesamt 2016
2015
2017
2016
5.009.125
5.212.125
11.687.958
12.161.625
16.697.083
17.373.750

1 Zum Aufstellungszeitpunkt lag noch kein Beschluss des Aufsichtsrats über die Auszahlungsbeträge für 2016 vor. Der Ausweis der Vergütung für die Jahres-Performance erfolgt auf Basis von Schätzungen, d. h. den entsprechend gebildeten Rückstellungen und dem Mehr-/Minderaufwand für 2015, in der Tabelle auf Seite 35.
2 Die für 2016 zugesagte Vergütung für die Mehrjahres-Performance ist zahlbar 2019, die für 2017 zugesagte Vergütung 2020.
3 Die Angaben zu den Bemessungsgrundlagen und Parametern für die Zusagen für 2016 auf Seite 31 f. gelten auch für die Zusagen für 2017.
4 Die Zusagebeträge für 2017 werden zeitanteilig für vier Monate gewährt.
5 Die Vergütung umfasst auch die Bezügebestandteile, die Markus Rieß für seine Tätigkeit bei der ERGO Group AG erhält.



Pensionsanwartschaften

Um die Pensionsanwartschaften für aktive Vorstandsmitglieder zu finanzieren, entstanden im Geschäftsjahr Personalaufwendungen in Höhe von 6,5 (6,1) Millionen €, wovon 1,5 Millionen € auf die leistungsorientierten Pensionszusagen und 5,0 Millionen € auf die beitragsorientierten Pensionszusagen entfallen. Durch die Risikoauslagerung an einen externen Rückdeckungsversicherer im Rahmen des beitragsorientierten Systems liegen die sichtbaren Kosten der Altersversorgung seit 2009 markant höher. Die Gesellschaft nimmt diese Kostensteigerung in Kauf, um spätere Aufwandserhöhungen zu vermeiden und langfristige versorgungsspezifische Risiken auszuschließen. Für die einzelnen Mitglieder des Vorstands ergeben sich folgende Zusagen, Barwerte, Beitragssätze und Personalaufwendungen:

Pensionsanwartschaften

Leistungsorientierte Pensionszusagen
Name Geschäfts-
jahr
Pensions-
zusage1
Barwert per 31.12.
des Jahres  
Personalaufwand
Rückstellungen2
    €/Jahr
Nikolaus von Bomhard3
2016
2015
407.100
407.100
16.653.577
15.054.562
287.233
527.633
Giuseppina Albo4, 5 2016
2015

4.458
2.297
686
Ludger Arnoldussen4, 6 2016
2015
157.500
157.500
4.003.478
3.311.629
357.138
393.528
Thomas Blunck4, 6

2016
2015
120.000
120.000
3.184.449
2.705.000
160.734
180.249
Doris Höpke4, 5 2016
2015

8.816
598
604
Torsten Jeworrek4, 7 2016
2015
171.000
171.000
5.709.959
5.000.570
193.904
213.884
Markus Rieß4, 8 (Eintritt 16.9.2015)
davon für Münchener Rück AG
2016
14.319
14.319
10.370
10.370

davon für Münchener Rück AG
2015


Peter Röder4, 7
2016
2015
90.000
90.000
3.124.511
2.760.386
104.070
113.204
Jörg Schneider4, 6 2016
2015
275.000
275.000
10.320.861
9.151.294
328.896
356.457
Joachim Wenning4, 6 2016
2015

9.596
1.253
1.395
Gesamt 2016
2015
1.220.600
1.220.600
43.034.024
37.983.441
1.446.493
1.787.640

Fußnoten siehe folgende Tabelle.

Pensionsanwartschaften

Beitragsorientierte Pensionszusagen
Name Geschäfts-
jahr
Versorgungs-
beitragssatz
der Ziel-
Gesamt-
direkt-
vergütung
Pensions-
zusage
per 31.12.
des Jahres
Barwert per
31.12.
des Jahres
Personal-
aufwand
    % €/Jahr
Nikolaus von Bomhard3
2016
2015
17,00
17,00
222.085
186.676
7.639.349
7.371.076
714.000
697.000
Giuseppina Albo4, 5 2016
2015
25,50
25,50
33.081
17.442
9
9
471.750
414.375
Ludger Arnoldussen4, 6 2016
2015
14,75
14,75
93.956
81.462
3.912.302
3.138.144
302.375
295.000
Thomas Blunck4, 6
2016
2015
16,25
16,25
109.650
95.599
4.471.819
3.623.503
333.125
325.000
Doris Höpke4, 5 2016
2015
25,50
25,50
40.733
24.428
9
9
471.750
414.375
Torsten Jeworrek4, 7 2016
2015
19,50
19,50
182.894
158.167
7.601.747
6.092.019
575.250
565.500
Markus Rieß4, 8 (Eintritt 16.9.2015)
davon für Münchener Rück AG
2016 25,19
25,50
27.236
10.365
527.66010
9
743.125
286.875

davon für Münchener Rück AG
2015 25,19
25,50
6.056
2.261
148.85110
9
213.026
79.953
Peter Röder4, 7
2016
2015
20,25
20,25
126.480
105.744
5.349.033
4.159.381
415.125
405.000
Jörg Schneider4, 6 2016
2015
16,50
16,50
151.171
131.119
6.356.425
5.119.359
486.750
478.500
Joachim Wenning4, 6
2016
2015
25,50
25,50
132.163
113.759
9
9
522.750
510.000
Gesamt 2016
2015
  1.119.449
920.452
35.858.335
29.652.333
5.036.000
4.317.776

1 Wert entspricht bei übergeleiteten Vorstandsmitgliedern festgeschriebener jährlicher Besitzstandsrente zum 31.12.2008.
2 Aufwand für leistungsorientiertes System inkl. Rückstellung für Lohnfortzahlung für Hinterbliebene.
3 Hat bei vorzeitiger oder regulärer Beendigung seiner Tätigkeit Anspruch auf Altersruhegeld.
4 Hat bei Beendigung seiner/ihrer Tätigkeit aufgrund Invalidität Anspruch auf Ruhegeld.
5 Hat bei vorzeitiger oder regulärer Beendigung ihrer Tätigkeit Anspruch auf unverfallbare Anwartschaft nach dem Betriebsrentengesetz.
6 Hat bei vorzeitiger oder regulärer Beendigung seiner Tätigkeit Anspruch auf vorgezogenes gekürztes Ruhegeld.
7 Hat bei vorzeitiger Beendigung seiner Tätigkeit Anspruch auf vorgezogenes gekürztes Ruhegeld, bei regulärer Beendigung seiner Tätigkeit Anspruch auf Altersruhegeld.
8 Hat bei regulärer Beendigung seiner Tätigkeit Anspruch auf unverfallbare Anwartschaft nach dem Betriebsrentengesetz.
9 Defined Contribution-Plan im Sinne des IAS 19: Leistungen an Arbeitnehmer, daher kein Barwert angegeben.
10 Münchener Rück AG: siehe Fußnote 9; ERGO Group AG: kein Defined Contribution-Plan im Sinne des IAS 19, daher Barwert angegeben.

Interessant? Teilen Sie diesen Inhalt auf Ihrer bevorzugten Social-Media-Plattform.


Hauptmenü
Service Menü
Barrierefreiheit

Hinweis


Diese Publikation bieten wir exklusiv Kunden von Munich Re an. Bitte wenden Sie sich an Ihren Client Manager.