Konzerneigenkapital

Entwicklung des Konzerneigenkapitals 31.12.2018 Vorjahr Veränderung
Mio. € Mio. € %
Ausgegebenes Kapital und Kapitalrücklage 7.418 7.418 0,0
Gewinnrücklagen 13.201 15.036 -12,2
Übrige Rücklagen 3.440 5.183 -33,6
Konzernergebnis auf Anteilseigner der Münchener Rück AG entfallend 2.310 375 515,4
Nicht beherrschende Anteile am Eigenkapital 131 186 -29,8
Gesamt 26.500 28.198 -6,0

Verschuldungsgrad

31.12.2018 Vorjahr Veränderung
Mio. € Mio. € %
Strategisches Fremdkapital 4.015 3.125 28,5
Konzerneigenkapital 26.500 28.198 -6,0
Gesamt 30.515 31.323 -2,6
Verschuldungsgrad % 13,2 10,0

Die wesentlichen Bestandteile unseres strategischen Fremdkapitals sind nachrangige Verbindlichkeiten und Anleihen. Nach den aufsichtsrechtlichen Regeln von Solvency II sind nachrangige Verbindlichkeiten als Eigenmittel anerkannt, sofern diese zur Verlustdeckung unter der Annahme der Unternehmensfortführung ständig zur Verfügung stehen.

Die nachrangigen Verbindlichkeiten von Munich Re belaufen sich auf 3.689 Millionen €. Davon wurden zum Stichtag 3.643 Millionen € als anrechnungsfähige Eigenmittel gemäß Solvency II berücksichtigt. Aufgrund dessen reduziert sich das strategische Fremdkapital auf 372 Millionen € und es ergibt sich lediglich ein Verschuldungsgrad von 1,2 %

Wir verwenden auf unseren Websites Cookies um Ihr Internet-Nutzungserlebnis zu verbessern und unsere Online-Dienstleistungen zu optimieren. Dies sind zum einen technisch erforderliche Cookies, ohne die die Funktionalität der Websites nicht gewährleistet wäre. Zum anderen setzen wir Cookies um statistische Auswertungen zur Reichweite unserer Websites machen zu können. Diese Auswertungen erfolgen anonym. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und der Möglichkeit, der Setzung von Cookies zu statistischen Auswertungen zu widersprechen, finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.