Normale Darstellung (Nur-Text-Version ausschalten)
Sie sind hier:

© Rosilene Luduvico / VG Bild-Kunst, Bonn 2018<br/>    Foto: Bill Orcutt<br />

Rosilene Luduvico

geboren 1969 in Espirito Santo, Brasilien
lebt und arbeitet in Düsseldorf

The Thinker, 2008

Öl auf Kreidegrund, auf Leinwand
30 x 41 cm

Rosilene Luduvico geht es in ihren Porträts und Landschaften niemals um das realistische Abbild, sondern um Stimmungen. Das gewählte Motiv – Bäume in der Landschaft, ein Ast im scheinbar ortlosen Raum, ein Mensch am Meer – ist für sie nur das Medium, nur Mittel zum Zweck. Ihre Bilder sind Stimmungslandschaften, in denen das Gefühl des Alleinseins, das der Künstlerin seit ihrer Kindheit in den brasilianischen Bergen vertraut ist, immer wieder auftaucht.

In den Porträts schlafender Menschen beschäftigt sie sich mit einer bestimmten Form des Alleinseins. In einem intimen Dialog mit den Porträtierten ergründet sie das Zwischenreich, jenen Bewusstseinszustand während des Schlafens, in dem der Mensch präsent und zugleich in einer anderen, imaginären Welt ist. Einer Welt, zu der nur er selbst Zugang hat und die er mit niemandem teilen kann.

Hauptmenü
Service Menü
Barrierefreiheit

Hinweis


Diese Publikation bieten wir exklusiv Kunden von Munich Re an. Bitte wenden Sie sich an Ihren Client Manager.