Normale Darstellung (Nur-Text-Version ausschalten)
Sie sind hier:

© VG Bild-Kunst, Bonn 2019<br/>    Foto: Courtesy Galerie Jochen Hempel, Berlin und Leipzig<br />

Peter Krauskopf

geboren 1966 in Leipzig, Deutschland
lebt und arbeitet in Berlin

Grau, 2012

Öl auf Leinwand
180 x 140 cm

Peter Krauskopf studierte bei Arno Rink an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, suchte aber anders als sein Lehrer die Bedeutung der Farbe in der Abstraktion. Auf den ersten Blick wirken seine Werke durch die grauen monochromen Flächen farblos und dennoch ist Farbe die eigentliche Grundsubstanz seiner Malerei.

Schicht für Schicht streicht Krauskopf die Farben mit Pinsel oder Rakel auf die Untergründe, die häufig aus verworfenen Bildern oder Untermalungen bestehen. Überschüsse zieht oder schleift er ab, damit eine glatte Oberfläche entsteht. Durch diese Technik entstehen Farbwülste am Bildrand, die über den Rahmen hinaus in den Raum greifen und somit eine faszinierende Plastizität entwerfen. Den Abschluss der Oberfläche bildet schließlich das titelgebende Grau, das aber keineswegs die unteren Schichten versiegelt, sondern diese latent durchscheinen lässt. Auf diese Weise entsteht das spezielle Schimmern, das an eine blanke Aluminiumoberfläche erinnert, auf der sich das Licht bricht.

Hauptmenü
Service Menü
Barrierefreiheit

Hinweis


Diese Publikation bieten wir exklusiv Kunden von Munich Re an. Bitte wenden Sie sich an Ihren Client Manager.