Normale Darstellung (Nur-Text-Version ausschalten)
Sie sind hier:

© Peter Kogler / Munich Re<br/>    Foto: Bruchhaus/Lachenmann, München<br />

Peter Kogler

geboren 1959 in Innsbruck, Österreich
lebt und arbeitet in Wien

Ohne Titel, 2002

Serigrafie auf Papier, auf Wand kaschiert
Treppenhaus über 5 Stockwerke

Peter Kogler arbeitet mit computergenerierten Zeichen und entwickelt die Prinzipien der Vervielfältigung und Reihung, die aus der Pop- und Minimal Art kommen, in raumgreifender Monumentalität weiter. Koglers Motive möchten nichts erklären, haben keine Bedeutung. Sie sind Teil einer neuen Ordnung, die sich über die Wandflächen hinweg in den Raum ausbreitet und architektonische Zwischenwelten aus Realität und Fiktion entstehen lässt.

In einem Gebäude der Munich Re überzog der österreichische Künstler die Wände eines Treppenhauses mit einem dicht verschlungenen Flechtwerk aus amorphen Formen, die auf Papierbahnen im Serigrafie-Verfahren gedruckt und dann in einer Art Modulsystem aneinandergesetzt wurden. Der Betrachter wird in eine labyrinthartige, fremde Welt entführt, die kein Oben und Unten, keine Grenzen, keine Perspektive mehr kennt.

Hauptmenü
Service Menü
Barrierefreiheit

Hinweis


Diese Publikation bieten wir exklusiv Kunden von Munich Re an. Bitte wenden Sie sich an Ihren Client Manager.