Normale Darstellung (Nur-Text-Version ausschalten)
Sie sind hier:

Kunst hat bei Munich Re eine lange Tradition. Für die Ausgestaltung des Hauptgebäudes an der Königinstraße in München beauftragte der Unternehmensgründer und Kunstmäzen Carl von Thieme 1912/13 verschiedene zeitgenössische Künstler aus der Region. Für den Eingangsbereich entwarf Reinhold Max Eichler ein Fresko mit dem Titel „Kampf der Elemente“. Die fast zwanzig Quadratmeter große Wandarbeit zeigt das Ringen des Menschen mit den Naturgewalten. Es ist ein Sinnbild für das Spannungsfeld zwischen Natur und Mensch und bildgewordenes Leitmotiv für die Herausforderungen, denen sich Munich Re tagtäglich stellt. Die Werke aus der Anfangszeit prägen auch heute noch das Erscheinungsbild des historistischen Gebäudes, das für die Bedeutung und den wachsenden Erfolg des Unternehmens zu Beginn des 20. Jahrhunderts steht.

Mit der Entwicklung des Unternehmens zu einem global agierenden Konzern ist auch die Kunst bei Munich Re internationaler geworden. Die Lichtinstallationen von Angela Bulloch, Ulrich Horndash und Dietmar Tanterl, Maurizio Nannucci, Keith Sonnier, James Turrell und Rolf Walz im unterirdischen Passagensystem, das die Munich Re Geschäftsgebäude in München-Schwabing miteinander verbindet, sind ein besonderes Beispiel für die Symbiose von Kunst und Architektur. Die von Felice Varini, Peter Kogler und Aribert von Ostrowski gestalteten Treppenhäuser machen das Durchschreiten der Gebäude gleichermaßen zu einem visuellen Erlebnis.

Auch im Außenraum hat Munich Re Zeichen für die enge Verbindung zur zeitgenössischen Kunst gesetzt. Seit 1995 steht vor dem Geschäftsgebäude

an der Leopoldstraße in München der 17 Meter hohe „Walking Man“ von Jonathan Borofsky, der mittlerweile zu einem Wahrzeichen von Munich Re geworden ist. Olafur Eliassons zweiteilige Installation dagegen ist eher versteckt und will erst entdeckt werden. Die Edelstahlskulptur „Discrepancy“ von Roxy Paine markiert seit 2011 den Eingang des Geschäftsgebäudes in der Mandlstraße am Englischen Garten.

Die Munich Re Art Collection wird kontinuierlich mit Werken zeitgenössischer Kunst erweitert. Sie umfasst heute am Standort München mehr als 2500 Exponate internationaler Künstler. Auf der Corporate Art Website werden ausgewählte Kunstwerke der Sammlung vorgestellt.

Kunstwerke

Künstler


Hauptmenü
Service Menü
Barrierefreiheit

Hinweis


Diese Publikation bieten wir exklusiv Kunden von Munich Re an. Bitte wenden Sie sich an Ihren Client Manager.