Normale Darstellung (Nur-Text-Version ausschalten)
Sie sind hier:

© Roxy Paine / Munich Re<br/>    Foto: Jens Weber, München<br />

Roxy Paine

geboren 1966 in New York, USA
lebt und arbeitet in New York

Discrepancy, 2011

Edelstahl
Höhe ca. 12 m

Roxy Paine macht die komplexe Beziehung zwischen Natur und Technologie, zwischen der natürlichen Form und dem Artefakt zu einem Hauptthema seines künstlerischen Schaffens. Der US-amerikanische Künstler sucht nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen der Natur und der industriellen Welt, nach Parallelen und Gegenentwürfen in Struktur und Ausdruck. Dabei stellt er die Frage, wo der Mensch in diesem Spannungsfeld steht.

Seit 1999 umfasst sein Werk auch Skulpturen aus Edelstahl, die sogenannten „Dendroiden“. Ihre Grundform basiert auf sich verästelnden Netzwerken wie man sie bei Bäumen, Nervenbahnen oder industriellen Rohrsystemen findet. Die Dendroiden-Skulptur „Discrepancy“ steht vor einem Geschäftsgebäude von Munich Re. Im Sommer, wenn die Bäume der Umgebung Blätter tragen, verweist das Kunstwerk modellhaft auf das Existentielle eines Baumes, auf die Grundstruktur seines Seins. Im Winter wird es durch die naturalistisch anmutende Formensprache gleichsam Teil der Natur.

Standort: Mandlstraße 3, München

» Weitere Informationen zum Kunstwerk

Hauptmenü
Service Menü
Barrierefreiheit

Hinweis


Diese Publikation bieten wir exklusiv Kunden von Munich Re an. Bitte wenden Sie sich an Ihren Client Manager.