Normale Darstellung (Nur-Text-Version ausschalten)
Sie sind hier:

© Paul Morrison / Munich Re<br/>    Foto: Bruchhaus/Lachenmann, München<br />

Paul Morrison

geboren 1966 in Liverpool, Vereinigtes Königreich
lebt und arbeitet in London

Radius/Night, 2001

Acryl
ca. 4 x 15 m/ca. 3 x 15 m

Eine ausladende Landschaft empfängt den Besucher, betritt er das Gebäude von Munich Re am Münchner Tor. Gleich hinter dem hölzernen Tresen beginnt die Wand über zwei Ebenen zu wogen. Äste, kleine Bäume und überdimensionale Blüten und Blätter greifen aus, schwingen und vibrieren auf 15 Metern Länge.

Das Hauptthema der künstlerischen Arbeit von Paul Morrison sind Pflanzen. Die häufig überlebensgroßen, floralen Formen sind in Schwarz und Weiß angelegt. Mit ihren scharfen Konturen erinnern sie an die alte Tradition des Scherenschnitts oder auch an die Flächenhaftigkeit von Holzschnitten. Morrisons Landschaften und Naturdarstellungen folgen keiner stringenten Perspektive. Großes ist klein und Kleines ist groß. Blüten werden in die Länge gezogen, verzerrt und gedehnt, dann wieder zu grafischen Zeichen verdichtet. Natur mutiert zum Ornament, zum zeichnerischen Strichcode. Morrisons Spiel mit Proportionen, Perspektiven und Abstraktionsgraden ist wie ein poetisches Lehrstück für ein anderes Sehen.

Standort: Am Münchner Tor 1, München

Hauptmenü
Service Menü
Barrierefreiheit

Hinweis


Diese Publikation bieten wir exklusiv Kunden von Munich Re an. Bitte wenden Sie sich an Ihren Client Manager.