Normale Darstellung (Nur-Text-Version ausschalten)
Sie sind hier:

© VG Bild-Kunst, Bonn 2018<br/>    Foto: Florian Holzherr, München / Munich Re<br />

Keith Sonnier

geboren 1941 in Mamou, USA
lebt und arbeitet in New York

Verbindung RotBlauGelb, 2002

Farbige Neonröhren
Länge 143 m

Keith Sonnier wurde international bekannt durch seine Skulpturen und Installationen aus Licht. Von der solitären Lichtskulptur entwickelte sich sein Werk hin zu großen permanenten Raum-Licht-Installationen, wie beispielsweise die ein Kilometer lange Arbeit „Lichtweg“ im Münchener Flughafen.

In der Lichtinstallation „Verbindung RotBlauGelb“ tauchen filigrane Neonröhren die verzweigte Weite einer unterirdischen Passage von Munich Re in intensive Farbigkeit. Sonnier wählte hier farbige Neonröhren in den drei Primärfarben, die er in Lichtbahnen an der Decke anordnete. Entstanden sind eindrucksvolle Lichträume mit vielfältigen Farbmischungen, die beim Durchschreiten der Passage physisch erlebbar werden.

Hauptmenü
Service Menü
Barrierefreiheit

Hinweis


Diese Publikation bieten wir exklusiv Kunden von Munich Re an. Bitte wenden Sie sich an Ihren Client Manager.