Normale Darstellung (Nur-Text-Version ausschalten)
Sie sind hier:

© Abraham David Christian<br/>    Foto: Jens Weber, München<br />

Abraham David Christian

geboren 1952 in Düsseldorf, Deutschland
lebt und arbeitet in New York, Düsseldorf und Hayama

Der heilige Mensch IV, VII und zwei Stelen (Werkgruppe), 1981/82/86

Bronze
175 x 60 x 41 cm, 189 x 39x 44 cm

Abraham David Christians Arbeiten kreisen um Themen wie Selbstfindung, Magie, Schicksal und um allgemeine ethische Werte der Menschheit. Seine Skulpturen wecken in ihrer geometrisch abstrakten, teilweise figurativ inspirierten Formensprache Assoziationen an vorgeschichtliche Kultbilder und archaische Zeichen.

Zunächst formte Christian Skulpturen aus feuchter Erde, dann aus Gips. Er zersägte sie und setzte die einzelnen Teile zu Stelen zusammen. Diese Gipsskulpturen, die er später auch in Bronze gießen ließ, bilden den Ausgangspunkt für seine Werkgruppe „Der heilige Mensch“, die erstmals 1982 auf der documenta 7 zu sehen war. Jede dieser Skulpturen setzt sich aus Einzelblöcken zusammen, die wie ein Stecksystem ineinandergreifen.

Hauptmenü
Service Menü
Barrierefreiheit

Hinweis


Diese Publikation bieten wir exklusiv Kunden von Munich Re an. Bitte wenden Sie sich an Ihren Client Manager.